Streit in Gemeinschaftsunterkunft eskaliert: Mann bedroht anderen Bewohner mit Messer

In einer Nordhäuser Gemeinschaftsunterkunft ist ein Streit zwischen zwei Bewohnern eskaliert. (Symbolbild)

In einer Nordhäuser Gemeinschaftsunterkunft ist ein Streit zwischen zwei Bewohnern eskaliert. (Symbolbild)

Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

In einer Gemeinschaftsunterkunft ist in der Nacht zu Freitag ein Streit eskaliert. Der Angreifer war alkoholisiert und stand unter Drogeneinfluss.

Zwei Männer sind in der Nacht zu Freitag (23.09.2022) kurz nach 1 Uhr in einer Gemeinschaftsunterkunft in Nordhausen in Streit geraten. Hierbei soll ein 30-Jähriger laut Polizei einen 42-jährigen Bewohner mit verschiedenen Gegenständen beworfen und mit einem Messer bedroht haben.

Der Sicherheitsdienst konnte noch vor Eintreffen der Polizei den Angreifer entwaffnen. Daraufhin soll dieser das Wachpersonal bespuckt haben.

Der Angreifer hatte mehr als 1,7 Promille Atemalkohol, auch ein Drogentest verlief positiv. Warum es zum Streit kam, ist Gegenstand weiterer Ermittlungen. Die restliche Nacht blieb es laut Polizei ruhig.

NEU! Der kostenlose Blaulicht-Newsletter: Täglich die wichtigsten Meldungen automatisch ins Postfach bekommen. Jetzt anmelden.