Südharzer Landwirte schließen sich Bauernprotest vor dem Landtag an

Sarah Koch und Mario Hendrich von der Apex BAG Schiedungen haben an ihrem Traktor zwei Plüschkühe an den Galgen gehängt, zusammen mit dem Plakat „Wird der Milchpreis tief gehalten, hängen die Kühe bald am Galgen!“.

Sarah Koch und Mario Hendrich von der Apex BAG Schiedungen haben an ihrem Traktor zwei Plüschkühe an den Galgen gehängt, zusammen mit dem Plakat „Wird der Milchpreis tief gehalten, hängen die Kühe bald am Galgen!“.

Foto: Marco Kneise

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Nordhausen. Sarah Koch und Mario Hendrich von der Apex BAG Schiedungen sowie weitere Südharzer und Eichsfelder Landwirte fuhren am Mittwochmorgen mit 20 Traktoren über die Bundesstraße 4 von Nordhausen nach Erfurt, um sich dort vor dem Thüringer Landtag dem Protest des Thüringer Bauernverbandes und der Interessengemeinschaft „Land schafft Verbindung – Thüringen“ anzuschließen. Die Demonstration fand aus Anlass der Konstituierung des Landwirtschaftsausschusses des Thüringer Landtages unter dem Motto „Sauberes Wasser braucht eine saubere Politik“ statt. Ziel der Kundgebung war es, die Abgeordneten, die in den kommenden fünf Jahren die Agrarpolitik in Thüringen und Deutschland mitbestimmen werden, auf die Situation der Landwirte hinzuweisen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren