SV Bielen 1926 schon in Schwung

Nordhausen  Fußball: Landesklässler SVB bezwingt stark ersatzgeschwächten Verbandsliga-Aufsteiger aus Bad Frankenhausen mit 2:1

Zweimal ließen es Bielens Kicker (schwarze Trikots) gegen Frankenhausens Keeper Hochfeld klingeln.  

Zweimal ließen es Bielens Kicker (schwarze Trikots) gegen Frankenhausens Keeper Hochfeld klingeln.  

Foto: Christoph Keil

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein flottes Testspiel lieferten der Landesklässler SV Bielen und Verbandsliga-Aufsteiger Blau-Weiß Bad Frankenhausen beim 2:1 (1:1) bei 30 Grad den fast 60 Zuschauern. Eine Viertelstunde ließ Bad Frankenhausen den Ball schön laufen. Ein Pass in die Schnittstelle auf den schnellen Both bereitete dessen 1:0 für die Gäste vor (12.). Kurz darauf hätte der Torjäger noch einmal einnetzten müssen, doch Bösenberg hielt stark. Danach fingen sich die Bielener, die von ihrem neuen Trainer Marco Weißhaupt immer wieder angetrieben wurden. „Lasst den Ball laufen. Es ist warm“, rief der Ex-Bundesligaspieler auf das Feld.

Bielen, ohne den in den Ferien weilenden Kapitän Riemekasten, dominierte nun die Partie. Allerdings gegen eine stark ersatzgeschwächte Frankenhäuser Truppe. Nicht nur der neue Cheftrainer Thomas Koch fehlte wegen Urlaubs, auch mehr als ein halbes Dutzend Stammspieler hatten an diesem Wochenende private Verpflichtungen.

Für Torjäger Norman Both kein riesiges Problem. „Am Mittwoch sind alle wieder da. Die Zeit bis zum Saisonstart gegen Bad Langensalza in zwei Wochen wird reichen. Wir sind schließlich aus der Vorsaison sehr gut eingespielt“, so Both, der im September in den Urlaub in die Normandie fährt und dann zwei Wochen fehlt.

Der gute Keeper Hochfeld wehrte wie sein Gegenüber Bösenberg immer wieder scharfe Bälle der Angreifer ab. Bielen kam durch einen wiederholten Handelfmeter von Dittmann zum Ausgleich. Hochfeld hatte pariert, doch der Schiri entschied auf die nochmalige Ausführung ( 36.). Nach dem Wechsel machte dann Daunus nach Dribbling entschlossen den 2:1-Siegtreffer (56.).

Für die Frankenhäuser kein Wermutstropfen. „Wir wollten hier die Jungs aus der Ersten, der Zweiten und den A-Junioren in den Wettkampfmodus bringen“, sagte Co-Trainer Tim Hochfeld, der die Elf auch beim Saisonauftakt gegen Bad Langensalza am 2. August (18.30 Uhr) im heimischen Stadion an der Wipper betreuen wird. Zuvor gibt es am Mittwoch ab 17.30 Uhr ein Blitzturnier mit Inter Leipzig und der U19 von Rot-Weiß Erfurt. Beide Teams bestreiten Auftaktpartie. Dann folgen jweils 45 Minuten lang die Spiele Blau-Weiß gegen RWE und gegen Inter Leipzig.

Bielen muss schon kommenden Samstag (15 Uhr) im Landespokal ran. In der Qualifikation geht es zu Blankenhain aus der Landesklasse (Staffel 1). Mit dem Schwung der Partie gegen Bad Frankenhausen eine machbare Sache, denn die Bielens Kicker sind auf jeden Fall schon fit.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.