Tipps für den neuen Familienalltag in Nordhausen

Nordhausen.  Das Nordhäuser Familienzentrum reagiert auf die Folgen der Einschränkungen auf das familiäre Zusammenleben.

Vivian Grabe (rechts) leitet das Familienzentrum.

Vivian Grabe (rechts) leitet das Familienzentrum.

Foto: Thomas Müller / TA

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Türen des Familienzentrums sind für den Publikumsverkehr geschlossen – doch wohlwissend, dass sich die aktuellen Einschränkungen auf das familiäre Zusammenleben auswirken, liefert das Familienzentrum jeden Tag eine Handlungsempfehlung unter der Rubrik „Aktuelles“ auf der Homepage www.jugendsozialwerk.de sowie auf der Facebookseite des Familienzentrums. Egal ob es um Langeweile, Streit, Medienkonsum oder Lernen handelt, die Mitarbeiter des Familienzentrums nehmen Alltagssituationen genau unter die Lupe und geben Hinweise, wie sich verschärfende Situationen von vornherein vermeiden beziehungsweise deeskalieren lassen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.