Veränderungen in Zeitschriftenlandschaft

Nordhausen  „Nordhäuser Nachrichten. Südharzer Heimatblätter“ erscheinen zum letzten Mal

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Nach 27 Jahren und 108 Ausgaben der „Nordhäuser Nachrichten. Südharzer Heimatblätter“ unter der Regie des Stadtarchivs verabschiedet sich das Magazin mit dem 28. Jahrgang von den Lesern. Das zweite und letzte Halbjahresheft 2019 sei noch einmal voll mit spannenden und auch nachdenklich stimmenden Artikeln. Die Abonnentenzahl jedoch sei seit Jahren aus demographischen Gründen gesunken und „konnte trotz mancher Initiativen nicht merklich gesteigert werden“, so die Verwaltung. Leseverhalten und Zeitschriftenlandschaft überhaupt hätten sich durch die Digitalisierung gewandelt.

Die letzte Ausgabe des Magazins ist in der Stadtinformation oder im Buchhaus Rose erhältlich. „Die Redaktion dankt allen Lesern, Unterstützern und Sponsoren! Wir wünschen allen eine angeregte Lektüre in der anbrechenden Herbstzeit“, heißt es in der Mitteilung.

Der Umstand, dass seit 1990 so viele Bücher und Artikel zur Nordhäuser Stadtgeschichte publiziert wurden wie wohl nie zuvor, habe das Geschichtsinteresse beflügelt. Das Stadtarchiv werde sich nun mit dem Geschichts- und Altertumsverein auf eine zeitgemäße Neugestaltung und den Erhalt des seit 1977 erscheinenden heimatgeschichtlichen Flaggschiffs „Gelbe Reihe“ konzentrieren. Im Dezember erscheint der nächste Jahrgangsband der „Gelben Reihe“, herausgegeben vom Nordhäuser Geschichtsverein und vom Stadtarchiv.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.