Volleyball: Ab in den Süden

Bleicherode  Mixed-Team der VG zur Süddeutschen

Am kommenden Wochenende heißt es für die Jungs und Mädels aus der Kalistadt Bleichrode wieder, Tasche packen und „Ab in den Süden“. Bei dem gleichnamigen Song geht es um sommerliche Urlaubsgefühle. Nicht so für die Volleyball-Gemeinschaft (VG). Das Mixedteam aus dem Südharz wird sportlich aktiv werden und auf dem Parkett ins Schwitzen kommen. Nach der gelungenen Qualifikation auf Landesebene – man konnte Thüringer Titel verteidigen – misst man sich nun mit den besten Mixedvolleyballern aus den süddeutschen Landesverbänden.

Die Jubiläumsausgabe zum 30. BFS-Cup Süd des Deutschen Volleyball-Verbandes findet in Saarbrücken statt. Der Anpfiff zum ersten Aufschlag bei diesem überregionalen Kräftemessen wird am Samstag um 10 Uhr ertönen. Im Saarland kämpfen dann 17 Mannschaften um eines der begehrten Tickets für die deutsche BFS-Meisterschaft. Als einziger Vertreter Thüringens wollen die Bleicheröder das wiederholen, was Ihnen im Vorjahr erstmals gelungen war. 2018 qualifizierten sich die „Schneckenhengste“ als erste Thüringer Mixed-Mannschaft für eine deutsche Meisterschaft. Dort schnitten sie mit Platz sechs sensationell gut ab.

Die Bleicheröder Verantwortlichen haben auch für dieses Jahr wieder eine junge schlagkräftige Mannschaft aus 5 Damen und 5 Herren zusammengebracht. Nach intensiven Trainingseinheiten ist die Mannschaft optimistisch gestimmt. „Wir werden sehen, was wir mit diesem Kader erreichen können“ so das Trainer-Duo Berger/ Walther. „Mit der aktuellen Mannschaft sind wir gut aufgestellt und werden in jedem Spiel bis zum Schluss um jeden Punkt kämpfen. Die Jungs und Mädels fahren mit viel Selbstvertrauen zur Meisterschaft und möchten liebend gern abermals den Sprung zur DM schaffen.“

Für die daheimgebliebenen Anhänger und Unterstützer hat sich die Mannschaft einen Liveticker einfallen lassen. „So werden alle Interessierten mit Bild und Text nah bei dem Team und immer aktuell informiert sein“, betonte das Trainer-Duo.

Vorab möchte sich das Gespann im Namen des gesamten Vereins bei den Gönnern aus der Region bedanken, die durch Ihr Sponsoring diese sportliche Reise erst ermöglicht haben.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.