Wacker Nordhausen begrüßt zwei Rückkehrer

Nordhausen  Jan Löhmannsröben ist der zweite Rückkehrer bei Wacker Nordhausen. Trainer Heiko Scholz kann sich nämlich auch auf Philipp Blume freuen, der bereits für Wacker auflief und zuletzt bei Germania Halberstadt unter Vertrag stand.

Jan Löhmannsröben (hier noch im Trikot vom 1. FC Kaiserslautern) ist wieder zu Wacker Nordhausen zurückgekehrt. Foto: Uwe Anspach/dpa

Foto: Uwe Anspach/dpa

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Fußball-Regionalligist Wacker Nordhausen rüstet weiter für die kommende Saison auf und sorgte am gestrigen Mittwoch für ein kleines Ausrufezeichen. Die Südharzer verkündeten die Rückkehr von Jan Löhmannsröben, der bis zum Sommer beim Drittligisten 1. FC Kaiserslautern aktiv war. Löhmannsröben ist neben Philipp Blume der zweite Rückkehrer ins Team von Heiko Scholz.

In der Zeit vom 1. Juli 2012 bis 30. Juni 2015 trug er schon einmal das Trikot der Nordhäuser. Er absolvierte in diesem Zeitraum 28 Spiele in der Oberliga (12 Tore) und 57 Spiele in der Regionalliga (8 Tore), bevor er zum 1. FC Magdeburg wechselte. Weitere Stationen des gebürtigen Hessen waren der FC Carl Zeiss Jena sowie zuletzt der 1. FCK. Bei diesen Drittligaclubs war der Defensivmann stets eine feste Größe im Kader und zählte zu den Leistungsträgern.

„Wir sind sehr froh darüber, dass Jan sich für Nordhausen entschieden hat. Jeder, der ihn kennt, weiß, was er für eine Qualität auf den Platz bringt. Seine Bilanz in der 3. Liga spricht eine deutliche Sprache,“ sagte Präsident Nico Kleofas zur Verpflichtung des 28-Jährigen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren