Welterbe-Infozentrum in Walkenried lädt wieder Besucher ein

Der Göttinger Kreisrat Marcel Riethig (links) hat mit Stiftungsdirektor Gerhard Lenz das Welterbe-Infozentrum in Walkenried besucht.

Der Göttinger Kreisrat Marcel Riethig (links) hat mit Stiftungsdirektor Gerhard Lenz das Welterbe-Infozentrum in Walkenried besucht.

Foto: Falk Lauterbach / Stiftung Welterbe im Harz

Walkenried.  Nach monatelanger Corona-Pause ist die Ausstellung der Unesco-Weltkulturerbestätte im Harz ab sofort wieder für Einheimische und Touristen geöffnet.

„Nach siebenmonatiger Schließung können wir mit dem Infozentrum endlich wieder einen wichtigen Vermittlungsbaustein für das Unesco-Welterbe im Harz öffnen“, erklärt Göttingens Kreisrat Marcel Riethig (SPD). Seit Anfang November musste das Informationszentrum in Walkenried coronabedingt geschlossen bleiben. Als stellvertretendes Kuratoriumsmitglied der Stiftung Unesco-Welterbe im Harz besuchte Riethig mit dem Stiftungsdirektor Gerhard Lenz die Ausstellung. Diese informiert nicht nur über die Welterbestätte „Bergwerk Rammelsberg, Altstadt von Goslar und Oberharzer Wasserwirtschaft“, sondern auch über originale Schauplätze im Harz.

Auf gut 180 Quadratmetern Ausstellungsfläche gebe das Informationszentrum einen Überblick über die kulturellen Schätze der Region sowie Informationen zu touristischen Angeboten und aktuellen Veranstaltungen.

Menschen aus nah und fern in den Harz locken

Riethig betonte bei seinem Besuch die Relevanz des Zentrums für den regionalen Tourismus: „Eine engagierte Welterbe-Stiftung hat mit öffentlichen Förderungen einen Ort geschaffen, der in einer modernen Ausstellung über den kulturellen Reichtum der Reisedestination Harz und über ihre vielfältigen Ausflugsmöglichkeiten informiert. Er ist für den Tourismus der Region ein großer Gewinn.“ So solle das Informationszentrum Menschen von nah und fern in den Harz locken. Nicht nur das Kulturerbe stehe dabei im Vordergrund, sondern auch die Vielzahl an über- und untertägigen Denkmälern und Museen.

Im Landkreis Göttingen ist laut Kreisrat und Kulturdezernent Marcel Riethig auch die Eröffnung zwei weiterer Informationszentren geplant. Diese sollen am 5. September 2021 in Goslar und im Sommer 2022 in Clausthal-Zellerfeld eröffnen. Das Infozentrum im Herrenhaus der ehemaligen Klosterdomäne in Walkenried ist für Einheimische und Touristen ab sofort wieder geöffnet. Besucher können von Dienstag bis Sonntag sowie an Feiertagen zwischen 10 bis 17 Uhr vorbeikommen.