Welterbe-Infozentrum macht Lust auf Harz

Walkenried.  Feierliche Eröffnung feierte am Mittwoch in Walkenried ein Informationszentrum für das Unesco-Welterbe im Harz.

Manuela Armenat zeichnete als Kuratorin für die Ausgestaltung des Welterbezentrums verantwortlich.

Manuela Armenat zeichnete als Kuratorin für die Ausgestaltung des Welterbezentrums verantwortlich.

Foto: Christoph Keil

Der Südharz ist um eine touristische Attraktion reicher: Der niedersächsische Wirtschaftsminister Bernd Althusmann (CDU) und Gerhard Lenz, Direktor der Stiftung Unesco-Welterbe im Harz, haben am Mittwoch das Infozentrum zur Welterbestätte „Bergwerk Rammelsberg, Altstadt von Goslar und Oberharzer Wasserwirtschaft“ eröffnet. Ab sofort sind Einheimische und Touristen dienstags bis sonntags und feiertags von 10 bis 17 Uhr zu einem Besuch des Infozentrums im Herrenhaus der ehemaligen Klosterdomäne Walkenried eingeladen. Kuratorin Manuela Armenat (im Bild) führte die ersten Gäste durch die sehenswerte Ausstellung, die Lust auf einen Besuch im Harz macht und die unsere Zeitung am Samstag auf einer Sonderseite vorstellen wird.