Weniger Insolvenzen im Südharz

Südharz.  61 Unternehmen sind im Landkreis Nordhausen betroffen.

Der Schriftzug „Wir schließen!" steht hinter einem Rollgitter an einem geschlossenen Geschäft.

Der Schriftzug „Wir schließen!" steht hinter einem Rollgitter an einem geschlossenen Geschäft.

Foto: Martin Gerten / dpa

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Das Nordhäuser Amtsgericht musste zwischen Januar und Oktober vergangenen Jahres weniger Insolvenzverfahren eröffne als noch im gleichen Zeitraum des Jahres 2018. Das geht aus Daten des Landesamtes für Statistik hervor. Demnach hatten in den ersten Monaten des Vorjahres im Südharz 61 derartige Verfahren begonnen. Zum Vergleich: 2018 waren es noch 67. Die voraussichtlichen Forderungen aus den Insolvenzstreitigkeiten bezifferte das statistische Landesamt mit 3,64 Millionen Euro. Auch diese Zahl ist gesunken: 2018 handelte es sich noch um gut eine Million Euro mehr.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren