Weniger Touristen im Oktober im Südharz

Nordhausen  Die Zahl der Gästeankünfte lag im zurückliegenden Oktober nur wenig unter dem Vorjahreswert.

Im Oktober 2020 wurden nach Angaben des Landesamts für Statistik in den Beherbergungsstätten und auf Campingplätzen im Reisegebiet Südharz Kyffhäuser, zu dem der Landkreis Nordhausen gehört, 17.319 Gästeankünfte gezählt.

Im Oktober 2020 wurden nach Angaben des Landesamts für Statistik in den Beherbergungsstätten und auf Campingplätzen im Reisegebiet Südharz Kyffhäuser, zu dem der Landkreis Nordhausen gehört, 17.319 Gästeankünfte gezählt.

Foto: Marco Kneise

Im Oktober 2020 wurden nach Angaben des Landesamts für Statistik in den Beherbergungsstätten (mit 10 und mehr Betten) und auf Campingplätzen (ohne Dauercamping) im Reisegebiet Südharz Kyffhäuser, zu dem der Landkreis Nordhausen gehört, 17.319 Gästeankünfte gezählt. Das waren nur 2,8 Prozent weniger (-491 Ankünfte) als im Oktober 2019.

Damit verzeichnet die Region das geringste Minus in ganz Thüringen. Besser waren in diesem Monat nur die Thüringer Rhön und der Thüringer Wald, die sogar ein Plus verbuchen konnten.


Die Zahl der Übernachtungen sank im Oktober 2020 in der Region Südharz Kyffhäuser hingegen um 8,6 Prozent auf 49.721. Die Verweildauer pro Gast lag bei durchschnittlich 2,9 Tagen.
Im August 2020 hatte nach Angaben der Statistiker das Minus bei den Gästeankünften (16.865 Ankünfte) bei 19,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr gelegen und bei den Übernachtungen (51.096 Übernachtungen) sogar bei 23,2 Prozent. Im Durchschnitt blieben die Gäste drei Tage im Südharz Kyffhäuser.


Von Januar bis Oktober 2020 zählte die Südharz-Kyffhäuser-Region 104.024 Gästeankünfte. Vergleicht man die Zahlen ebenso mit dem Vorjahreszeitraum, ergibt sich ein Minus von 38,8 Prozent. Einen nahezu identischen Rückgang haben die Übernachtungen zu verzeichnen. Hier reduzierte sich der Wert um 38,5 Prozent auf 303.764.