14 Infektionen im Landkreis Sömmerda bestätigt

Landkreis.  Im Landkreis Sömmerda gibt es bislang keine schweren Verläufe bei Corona-Infektionen.

Bei Verdachtsfällen wird eine Abstrichprobe genommen

Bei Verdachtsfällen wird eine Abstrichprobe genommen

Foto: Marco Schmidt

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Mit Stand 26. März, 10 Uhr, sind im Landkreis Sömmerda nun 14 Covid-19-Infektionen labordiagnostisch bestätigt. Damit ist ein weiterer leichter Anstieg der Zahlen zu verzeichnen. Zwei Patienten werden auf Grund ihrer Erkrankung stationär behandelt. Diese Fallzahlen übermittelte das Gesundheitsamt an die Landesregierung, die sie dann an das Robert-Koch-Institut weitergibt.

Schwere Verläufe (Aufnahme auf eine Intensivstation, Beatmung und/oder Akutes Lungenversagen) sind bisher für den Landkreis Sömmerda nicht registriert.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren