20.000 Euro Schaden nach Scheunenbrand im Landkreis Sömmerda

red
Auslöser des Scheunenbrandes war vermutlich ein technischer Defekt.

Auslöser des Scheunenbrandes war vermutlich ein technischer Defekt.

Foto: Fotostand/Reiß/imago (Symbolfoto)

Gebesee.  In Gebesee im Kreis Sömmerda hat am Dienstag eine Scheune gebrannt. Wie die Polizei mitteilte, brannte der Dachstuhl dabei völlig ab. Der Schaden wird auf rund 20.000 Euro geschätzt.

Am Dienstagnachmittag ist eine Scheune in Gebesee vermutlich aufgrund eines technischen Defektes in Brand geraten. 50 Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten ein Übergreifen der Flammen verhindern. Um die Löscharbeiten nicht zu behindern, musste die B4 für fast eine Stunde gesperrt werden. Dennoch brannte der Dachstuhl vollständig aus. Es entstand ein geschätzter Sachschaden von 20.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

[Anmerkung der Redaktion: Die Polizei hatte sich versehentlich im Tag geirrt. Der Brand war nicht Sonntag, sondern Dienstag. Wir haben dies nun korrigiert.]

Weitere Polizeimeldungen aus Thüringen:

NEU! Der kostenlose Blaulicht-Newsletter: Täglich die wichtigsten Meldungen automatisch ins Postfach bekommen. Jetzt anmelden.