Aktion „Gemeinsam Teller füllen“ ist angelaufen

Landkreis  In Rewe- und Nahkaufmärkten können Spenden-Tüten für die Tafeln gekauft werden

Jörg Fackelmann, der Marktleiter der Rewe in Sömmerda, unterstützt auch in diesem Jahr wieder die Spendenaktion für die Tafel „Gemeinsam Teller füllen“. Mehr als die Hälfte seiner Fünf-Euro-Spendentüten gingen schon über den Ladentisch.

Jörg Fackelmann, der Marktleiter der Rewe in Sömmerda, unterstützt auch in diesem Jahr wieder die Spendenaktion für die Tafel „Gemeinsam Teller füllen“. Mehr als die Hälfte seiner Fünf-Euro-Spendentüten gingen schon über den Ladentisch.

Foto: Jens König

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Spezielle Aufsteller stehen seit Montag dieser Woche wieder in den Rewe- und Nahkauf-Märkten Deutschlands. Die alljährliche Spendenaktion „Gemeinsam Teller füllen“ geht heute in die Halbzeit. Vom 4. bis 17. November heißt es „Hilf mit, mit dem Kauf einer 5-Euro-Spendentüte Lebensmittel an Tafeln in deiner Nähe zu spenden“.

Im Markt von Jörg Fackelmann in Sömmerdas Erfurter Straße warben Freitag zusätzlich Mitarbeiter der Sömmerdaer Tafel für die Aktion. „Keine Frage, wir sind jedes Jahr dabei“, so der Markt-Geschäftsführer. Er freue sich sehr, dass bis Freitagvormittag bereits 50 Tüten von seinen Kunden gespendet wurden.

In Kölledaer Rewe-Markt wurde der Werbeaufsteller noch einmal umgerückt und ganz vorn platziert. „Jetzt stolpert man fast darüber“, scherzt Inhaber Florian Hinz, der ebenfalls einen Großteil Tüten mit haltbaren Lebensmitteln an die Tafel übergeben möchte. Sein Markt unterstützt die Tafel der Arbeitsloseninitiative Thüringen (Talisa) in Kölleda. Um die 60 Tüten wie in den letzten Jahren sollen es wieder werden, hat der Marktleiter im Blick.

Bislang 25 gefüllte Tüten wurden im Schloßvippacher Rewe-Markt von den Tafel-Mitarbeitern abgeholt. „Ich denke, am Wochenende kommen noch einige hinzu“, so Josephine Ulrich. Die Nahkauf-Märkte (zum Rewe-Konzern gehörend) in Sömmerda und Weißensee beteiligen sich ebenfalls an dieser Aktion.

Antje Schäfer, Anleiterin der Sömmerdaer Tafel, ist für jede einzelne Tüten-Spende dankbar. Auch weihnachtliche Süßwaren werden von den Kunden gespendet. In der Vorweihnachtszeit ist es eine schöne Tradition, bedürftige Familien damit zu erfreuen.

Einen Aktionstag „Nimm eins mehr“ der Sömmerdaer Tafel werde es am 6. Dezember, dem Nikolaustag, geben. Dann seien ehrenamtliche Helfer in den Sömmerdaer Märkten Kaufland und Edeka-Böblinger Platz vor Ort, um gespendete Lebensmittel entgegenzunehmen, blickt Antje Schäfer voraus.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren