Buttstädt. Vor 300 Jahren hat die Buttstädter Orgel laut Bachschüler Krebs „geheult“, seit über 45 Jahren aber gibt sie keinen Ton.

Die Restaurierung der Fincke-Herold-Orgel in der Michaeliskirche stand beim zweitägigen Orgelsymposium in Buttstädt im Fokus. Am Freitag, 29. September, dem Michaelistag und somit auch dem Kirchweihtag der Michaeliskirche, startete die Veranstaltung mit einer Andacht. Pfarrerin Evelin Franke sprach vom Schutzpatron der Kirche und der Stadt, dem Erzengel Michael. Sie schlug einen Bogen von der Einweihung der Kirche vor 513 Jahren bis hin zur Orgel, die seit über 45 Jahren nicht mehr gespielt wurde.