Gebesee. Am Sonntag, 3. Dezember, wird vielerorts der erste Advent gefeiert. In Gebesee steht noch ein anderer Termin an.

Die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Gebesee werden am Sonntag, 3. Dezember, an die Wahlurne gebeten. Gewählt wird ein neues Stadtoberhaupt. Wie Ute Nessel, Gemeinschaftsvorsitzende der Verwaltungsgemeinschaft (VG) Gera-Aue, informiert, hat im Vorfeld kein Bewerber seine Kandidatur eingereicht. So greift die Mehrheitswahl. Personen können aufgeschrieben werden, die das 21. Lebensjahr vollendet haben, mindestens sechs Monate mit Hauptsitz in Gebesee leben und nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen sind. „Gewählt ist, wer mindestens die Hälfte der Stimmen auf sich vereint“, erklärt die VG-Chefin, die gleichzeitig als Wahlleiterin auftritt.