Auf dem Morgenberg in Walschleben entsteht ein Kindergarten

Walschleben  Die Kinder-Jugendhilfe Morgenberg erweitert Kapazitäten. Eine Kindereinrichtung gehört zum Konzept

Die Kinder- und Jugendhilfe Morgenberg erweitert ihre Kapazitäten in Walschleben und baut einen Kindergarten.Helmut Jordan zeigt die Baupläne.

Die Kinder- und Jugendhilfe Morgenberg erweitert ihre Kapazitäten in Walschleben und baut einen Kindergarten.Helmut Jordan zeigt die Baupläne.

Foto: Annett Kletzke

„Die Warteliste ist lang. Sofort könnten wir noch zwei Gruppen mit jeweils fünf Müttern oder Vätern und deren Kinder belegen“, sagt Helmut Jordan. Der Geschäftsführer der Kinder- und Jugendhilfe Morgenberg, einer Tochter der gemeinnützigen Jugendhilfe Gebesee GmbH in Walschleben, verweist damit auf die enorm große Nachfrage nach Mutter-/Vater-Kind-Häusern.

Doch um Masse gehe es ihm nicht. „Wir wollen kleinteilige Strukturen und unsere familiäre Atmosphäre behalten“, erklärt er das Anliegen. Vorerst vom Tisch sind damit die eigentlichen Pläne, noch ein weiteres Gebäude auf dem Morgenberg zu errichten. Statt dessen wird das ursprünglich als Internat konzipierte und nun als Mutter-/Vater-Kind-Haus genutzte Gebäude erweitert.

„Wir werden, wie in der ursprünglichen Planung vorgesehen, einen Nordflügel anbauen“, erklärt der Geschäftsführer und ist guter Dinge, die Räume im Sommer nächsten Jahres ihrer Bestimmung übergeben zu können. „Der Rohbau soll bis zum Jahresende stehen. Dann haben wir noch ein gutes halbes Jahr für den Innenausbau“, gibt er eine Zeitschiene vor.

Entstehen sollen fünf Wohnungen mit jeweils zwei Zimmern. Dazu wird es eine Gemeinschaftsküche und Gemeinschaftsräume geben.

Im Erdgeschoss plant die Kinder- und Jugendhilfe Morgenberg eine Neuerung. Platz geben soll es dort für einen eigenen Kindergarten mit einer Kapazität von 25 Plätzen.

„Wir haben so viele Kinder und bekommen sie gar nicht hier im Ort unter. Derzeit fahren wir zu den Kindergärten bis nach Dachwig, Witterda und Straußfurt“, schildert Jordan den Aufwand, der nicht nur Zeit und Geld koste, sondern auch das Personal binde, das an anderen Stellen gebraucht werde.

Bewusst ist ihm, dass die 25 Plätze schnell belegt sein werden. Aktuell leben in den insgesamt vier Mutter-/Vater-Kind-Häusern in Gebesee, Elxleben und Walschleben 23 Kinder. Den Kindergarten gleich größer bauen wolle er jedoch nicht.

Erhalten bleibt das Kleistkinderheim, in dem bis zu sieben Mädchen und Jungen im Alter von null bis sieben Jahre rund um die Uhr betreut werden können. „Aufgenommen werden Kinder, die aufgrund schwieriger familiärer Situationen schnell aus ihren Elternhäusern heraus müssen“ , erklärt er.

Zur Jugendhilfe Gebesee GmbH zählt neben der Kinder-Jugendhilfe Morgenberg GmbH noch die Berufsschule GmbH Am Morgenberg als zweite Tochter. Sie ermöglicht es den Jugendlichen, die in den beiden Wohngemeinschaften in Elxleben und Gebesee leben, eine Lehre in den Bereichen Holz, Metall, Farbe, Bau, Garten oder Küche zu absolvieren.

Beschäftigt sind im Unternehmen 50 Mitarbeiter.

Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.