Bäume im Kleinbrembacher Park müssen in die Pflege

Kleinbrembach.  Baumfällungen und die Entfernung von Totholz sind nach Sturmschäden erforderlich.

Baumpflege für den Park in Kleinbrembach wurde jetzt nach Sturmschäden im Gemeinderat beschlossen.

Baumpflege für den Park in Kleinbrembach wurde jetzt nach Sturmschäden im Gemeinderat beschlossen.

Foto: Jens König

Der Buttstädter Gemeinderat hat in seiner jüngsten Sitzung in Guthmannshausen Baumfällarbeiten vergeben. Genauer gesagt geht es um ein Auftragspaket aus Baumpflege- und Baumfällarbeiten. Ausgeführt werden sollen diese im Kleinbrembacher Park. Wie der Bauamtsleiter der Gemeindeverwaltung, Klaus Hannes, ausführte, hat es im Park erhebliche Sturmschäden gegeben. Es sei unter anderem Windbruch aufgetreten. Dringlicher würden die Arbeiten, weil im Park auch ein Spielplatz ist. Ein Baumsachverständiger habe den Park begutachtet und Sofortmaßnahmen empfohlen.

Günstiges Angebot

Ansonsten hätte sich eine Sperrung des Spielplatzes erforderlich gemacht. Die Verwaltung habe vier Firmen angeschrieben, zum Submissionstermin aber nur zwei Angebote erhalten. Die günstigste Offerte vom Forstbetrieb Raube aus Kleinneuhausen belaufe sich auf 9545 Euro. Kalkuliert worden seien die Arbeiten auf rund 15.000 Euro. Der Umfang der als anspruchsvoll eingeschätzten Arbeiten umfasse das Fällen von 8 Bäumen sowie die Beseitigung von Totholz an 84 Bäumen. Insgesamt stehen im Kleinbrembacher Park 117 Bäume. An 25 steht ein Kronenschnitt an, außerdem müssten vier Wurzelstöcke entfernt werden.

Das Geld für die Maßnahme steht im Nachtragshaushalt bereit. Die Umsetzung soll so schnell wie möglich erfolgen. Der Beschluss erfolgte einstimmig.

Zu den Kommentaren