Bewegung auf der Kölledaer Kiebitzhöhe

Kölleda.  Es geht voran im 30.000 Quadratmeter großen Areal.

Kölledaer Kiebitzhöhe.

Kölledaer Kiebitzhöhe.

Foto: Jens König

Kaum haben die Archäologen des Landesamtes für Denkmalpflege und Archäologie die Pfade zur Menschheitsgeschichte im Gewerbegebiet Kölleda-Kiebitzhöhe verlassen, fokussieren sich die Bauarbeiter auf ein rund 30.000 Quadratmeter großes Areal.

Neben dem Firmengelände von MDC Power sind die Erschließungs- und Tiefbauarbeiten für den Neubau eines rund 17.300 Quadratmeter großen Logistikzentrums im Gange. Bagger, Radlader und Lkw bewegen riesige Erdmassen. Neben dicken Anschlussleitungen für Elektroenergie, Regen- und Schmutzwasser wurde in der Eugen-Richter-Straße auch eine rund zwei Kilometer lange Trinkwasserleitung von Mitarbeitern des Bauunternehmens Mütze & Rätzel neu verlegt (kleines Foto). jk

Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.