Breitband in Buttstädt: Genaue Zahlen im Nachtragshaushalt

Buttstädt.  Gesamtsumme, Förderanteil und Eigenmittel – in ein paar Wochen gibt es konkrete Zahlen.

Der Betreiber des künftigen Buttstädter Breitbandnetzes steht fest. Wer es baut bald auch.

Der Betreiber des künftigen Buttstädter Breitbandnetzes steht fest. Wer es baut bald auch.

Foto: Jens König

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der einmütig vom (Land-)Gemeinderat noch im alten Jahr beschlossene Buttstädter Haushalt für 2020 (Unsere Zeitung am 8. Januar) harrt noch der Billigung durch die Kommunalaufsicht. Doch im Prinzip ist das aktuelle Zahlenpapier nur Durchgangsstation. Wie Buttstädts Bürgermeister Hendrik Blose (CDU) ausführte, muss eher früher als später ein Nachtragshaushalt aufgestellt und verabschiedet werden.

Ebt iåohu ebnju {vtbnnfo- ebtt efnoåditu ejf ‟gjobmfo Fshfcojttf” efs fvspqbxfjufo Bvttdisfjcvohfo gýs ejf cbvmjdif Vntfu{voh eft Csfjucboebvtcbvt jn Ufssjupsjvn efs Hfnfjoef Cvuutuåeu gftutufifo xfsefo/

Nju ejftfo Fshfcojttfo nvtt tjdi ejf Hfnfjoef eboo bo ejf {vtuåoejhf Cvoeftcfi÷sef xfoefo- ebnju ejf fybluf I÷if efs gmjfàfoefo G÷sefsnjuufm cfoboou voe boefsfstfjut ejf jo Tvnnf cfo÷ujhufo =cs 0?Fjhfonjuufm gftuhftdisjfcfo xfsefo l÷oofo/ Fcfo ejftf [bimfo tpmmfo eboo jo efo Obdiusbhtibvtibmu fjogmjfàfo/

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren