Die Sömmerdaer Schwalbenkinder sind flügge

Sömmerda.  Erneut haben Rauchschwalben im Garten von Bernhard Müller aus Sömmerda genistet. Unser Leser hat das fotografiert.

Schwalben im Gartenhaus von Bernhard Müller in Sömmerda

Schwalben im Gartenhaus von Bernhard Müller in Sömmerda

Foto: Bernhard Müller

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Mit einer Kamera mit Funkfernauslösung hat unser Leser Bernhard Müller aus Sömmerda Fotos vom Schwalbennest in seinem Gartens gemacht. Er schrieb: „Auch in diesem Jahr hat ein Rauchschwalbenpärchen im Schuppen unseres Gartenhauses gebrütet. Da das Nest vom vorigen Jahr nach der Brut abgefallen ist, ging es in diesem Jahr etwas professioneller zu. Innerhalb von wenigen Tagen war das neue Nest gebaut. Es hat eine Weile gedauert, bis sie begriffen hatten, dass anstelle der Tür auch ein geöffnetes Fenster für den Ein- und Ausflug genutzt werden kann. Dann wurden Eier gelegt und mit der Brut begonnen. Nach einer Brutzeit von etwa zwei Wochen und der 3-wöchigen Aufzucht war fast kein Platz mehr im Nest. Nachdem noch mal gefüttert wurde, kamen zuerst die beiden größten Schwalbenkinder aus dem Nest. Am nächsten Tag waren alle Fünf draußen und saßen auf einem Schlauch im Regal. Da es noch so zeitig im Sommer ist, wird es wahrscheinlich eine zweite Brut geben.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.