Drei Chöre begeistern in Beichlingen

Beichlingen  Zum „Tag des offenen Denkmals“ gaben Ensemble der Umgebung in der Kirche des Schlosses Einblicke in ihr Repertoire

Konzert zum Tag des offenen Denkmals in Beichlingen.

Konzert zum Tag des offenen Denkmals in Beichlingen.

Foto: Michael Gröschner

Ave Maria und Lieder über die Liebe zur Heimat, die Natur und die Jahreszeiten erklangen am Sonntagnachmittag zum Tag des offenen Denkmal in der Kirche des Schloss Beichlingen. Gleich drei Chöre sorgten dabei für ein buntes Programm.

Die inzwischen traditionelle Veranstaltung gab einmal mehr Chören der Umgebung die Möglichkeit, vor ein öffentliches Publikum zu treten und Sangesfreunden zu begegnen. Jede der eingeladenen Gemeinschaften stellte sich mit ein paar eigens für diesen Nachmittag ausgewählten Liedern vor. Darunter waren der Chor des Gesangsverein Straußfurt, die Liedertafel Orlishausen und der Gemischte Chor des Männergesangverein Sömmerda.

Die Anerkennung der Bemühungen zur Aufrechterhaltung der Sangestradition in den Gemeinden könne nicht oft genug erwähnt und gewürdigt werden, waren die Veranstalter überzeugt. Mittlerweile seien viele Chöre bereits aus Mangel an Mitgliedern verschwunden und es ziehen nur noch wenige junge, interessierte, sangesbegeisterte Menschen nach.

So bringen Chorkonzerte wie das in Beichlingen immer wieder Freude. Davon profitieren Menschen, die einerseits einem Chorgesang lauschen ebenso, wie diejenigen, die im Chor mitsingen. Schließlich bleiben die Gäste dabei vom ersten bis zum letzten Ton sitzen und spenden zum Danke regen Applaus.