Aus anderem Bundesland zurückgekehrt: Erster Corona-Fall im Landkreis Sömmerda

Landkreis.  Ein Mann aus dem Landkreis Sömmerda ist positiv auf Corona getestet und befindet sich in häuslicher Quarantäne.

Im Landkreis Sömmerda gibt es die erste nachgewiesene Covid19-Erkrankung.

Im Landkreis Sömmerda gibt es die erste nachgewiesene Covid19-Erkrankung.

Foto: Andreas Wetzel

Seit Donnerstag gibt es auch im Landkreis Sömmerda eine nachgewiesene Covid19-Erkrankung. Die Infektion mit dem Coronavirus ist durch ein positives Abstrich-Ergebnis bestätigt worden, informierte das Landratsamt. Der Mann habe sich vorbildlich verhalten. Alle aktuellen Infos im kostenlosen Corona-Liveblog

Der betroffene Bewohner des Landkreises hatte nach einem dienstlichen Aufenthalt in einem anderen Bundesland Symptome eines grippalen Infekts feststellt und daraufhin sehr umsichtig und verantwortungsvoll gehandelt, heißt es. Er begab sich selbst in häusliche Quarantäne. Nachdem sein Arbeitgeber ihn über eine bestätigte Corona-Infektion im Unternehmen informierte, ließ er einen Abstrich zur Untersuchung auf Coronaviren vornehmen, der sich nun als positiv herausstellte.

Das Gesundheitsamt hat wegen der geringen Symptomatik eine häusliche Quarantäne des Mannes und seiner familiären Kontakte angeordnet. Landrat Harald Henning appelliert an die Bürgerinnen und Bürger, sich an die beschlossenen Maßnahmen und Regelungen zum Schutz der Bevölkerung zu halten und die sozialen Kontakte soweit wie möglich einzuschränken, um die Verbreitung des Coronavirus zu verlangsamen. Die entsprechenden Allgemeinverfügungen und Informationen sind auf der Website des Landkreises www.lra-soemmerda.de veröffentlicht.

Das Bürgertelefon, an das sich besorgte Bürger mit ihren Fragen wenden können, ist Montag bis Freitag jeweils von 8 bis 18 Uhr besetzt und unter der Telefonnummer 03634 354-444 erreichbar.

Dossier: Coronavirus und die Folgen für Thüringen

Live-Blog Coronavirus: 388 Infizierte in Thüringen - Ärzte dürfen bis zu 14 Tage per Telefon krankschreiben