Erstes Treffen in Weißensee: Schulsozialarbeiter vernetzen sich

Die Schulsozialarbeiter des Landkreises Sömmerda trafen sich zu einem ersten Vernetzungstreffen in Weißensee.

Die Schulsozialarbeiter des Landkreises Sömmerda trafen sich zu einem ersten Vernetzungstreffen in Weißensee.

Foto: Torsten Koning

Landkreis.  Möglichkeiten der Zusammenarbeit und gegenseitigen Unterstützung wurden erläutert.

Die Schulsozialarbeiter des Landkreises Sömmerda trafen sich zu einem ersten Vernetzungstreffen, berichtet Torsten Koning, Fachbereichsleitung Kinder- und Jugendhilfe beim Kreisverband des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB). Sie nutzten die Gelegenheit, sich auf dem Campingplatz in Weißensee auszutauschen und verschiedene Schwerpunkte ihrer Arbeit zu beleuchten.

In den gemeinsamen Gesprächen standen vor allem die Möglichkeiten der Zusammenarbeit und gegenseitiger Unterstützung im Vordergrund, so Koning. Das Treffen sei durch die Koordinatorin aus dem Landratsamt Sömmerda, dem ASB-Kreisverband Sömmerda und dem Thepra-Landesverband bereits seit längerem angedacht gewesen und konnte, da die Corona-Infektionslage sich momentan verbessert hat, nun umgesetzt werden. Unterstützt wurde die Veranstaltung den Angaben zufolge von den beiden Fachbereichsleitern Torsten Koning (ASB) und Thomas Schulz (Thepra). Die Schulsozialarbeiter sind über beide Träger angestellt und unterstützen an den Grund- und weiterführenden Schulen die Schüler in allen Lebenslagen.