Ferienfreizeiten sind unter Jugendlichen heiß begehrt

Landkreis.  Verein Jugendweihe Erfurt meldet für die Feierlichkeiten in Sömmerda und Kölleda fast 330 Anmeldungen

Dana Grosch, Geschäftsführerin des Jugendweihevereins Erfurt, freut sich, dass Freizeitangebote großen Anklang finden.

Dana Grosch, Geschäftsführerin des Jugendweihevereins Erfurt, freut sich, dass Freizeitangebote großen Anklang finden.

Foto: Lydia Werner

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Das Interesse an der Jugendweihe im Landkreis Sömmerda ist ungebrochen. Wie Dana Grosch, die Geschäftsführerin des Vereins Jugendweihe Erfurt, mitteilt, liegen aktuell fast 330 Anmeldungen für die Feierlichkeiten in diesem Jahr vor. Im Vergleich zum Vorjahr gibt es sogar einen Anstieg. Damals registrierte der Verein Ende Februar 303 Anmeldungen.

Auch 2020 gibt es mit dem 11. April und dem 9. Mai zwei Termine, die für Jugendliche aus den Sömmerdaer Schulen sowie den Schulen aus Schloßvippach, Straußfurt und Weißensee zur Verfügung stehen. Ebenso Schüler aus Heldrungen und Greußen nehmen in diesem Jahr an den Feiern teil. Am 16. Mai sind die Schüler aus Kölleda im Rittergut der Stadt an der Reihe. Seit zwei Jahren nehmen daran auch die Schüler aus Buttstädt teil.

Der Jugendweihetermin am Ostersamstag im Sömmerdaer Volkshaus hat Tradition. Wie Dana Grosch sagt, sind die Plätze schon gut gefüllt. Besonders beliebt sei die Feier, die um 14.30 Uhr stattfindet. Darüber hinaus es gibt noch zwei weitere. Die erste beginnt um 10 Uhr, die zweite um 12.15 Uhr. Auch die Schüler aus Kölleda und Umgebung haben sich einen Lieblingstermin auserkoren. Nur noch wenige Plätze gibt es für die Feier am 16. Mai um 12.15 Uhr. Auch hier gibt es noch zwei weitere Feiern. Die erste startet um 10 Uhr, und die letzte um 14.30 Uhr. Bereits engagiert sind für alle Feiern die Band „Stürmisch“ sowie die Festredner. Bundestagsabgeordneter Ralph Lenkert und Sömmerdas Bürgermeister Ralf Hauboldt (beide Linke) konnte der Verein dafür gewinnen.

Auch wenn die offizielle Anmeldezeit für die Jugendweihefeiern schon vorbei ist, können sich Spätzünder noch melden. Interessenten können die Sprechzeiten nutzen. Immer am 1. Mittwoch im Monat sind Ansprechpartner vom Verein von 16 bis 18 Uhr im ASB-Käffchen in der Straße der Einheit 58 in Sömmerda anzutreffen. Das Angebot, wie auch die Informationsveranstaltungen in den Schulen zu Elternabenden oder im Volkshaus zu Beginn des Schuljahres, werden gut angenommen.

Beliebt sind unter Jugendlichen die Ferienfreizeiten und Kursangebote. So ist die Spanienreise, die der Verein in der zweiten Osterferienwoche anbietet, komplett ausgebucht. „60 Anmeldungen aus dem Landkreis Sömmerda haben wir bekommen“, berichtet Dana Grosch und bietet alternativ Tagesausflüge nach Leipzig oder Babelsberg an. Noch freie Plätze gibt es für eine Tagesfahrt nach Berlin mit Besuch des Deutschen Bundestages in der ersten Osterferienwoche.

Teilnehmen können übrigens auch Jugendliche, die keine Jugendweihe feiern wollen. „Die Angebote sind offen für alle“, sagt Dana Grosch. Ein interessantes Angebot hält sie auch jetzt für die Winterferien bereit. Am 12. Februar sind Jugendliche ins Sömmerdaer Amtsgericht eingeladen und können an einer Gerichtsverhandlung teilnehmen. Für Ende Februar steht ein Knigge-Kurs im Programm. Auch der erfreue sich jedes Jahr großer Beliebtheit.

Den Jugendweiheverein Erfurt gibt es seit 2002. Zusammen mit vielen ehrenamtlichen Helfern stellt der Verein die Jugendweihefeiern in Erfurt, Weimar, Apolda, Kölleda und in Leinefelde auf die Beine. Kontakt ist unter 0361 / 6 63 89 99 möglich.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren