Fleißige Pedalritter: Rund 38.000 Kilometer beim Stadtradeln in Sömmerda erreicht

Die erste Auflage des Stadtradelns in Sömmerda Stadt und Landkreis war ein großer Erfolg in den Augen der Koordinatorinnen.

Die erste Auflage des Stadtradelns in Sömmerda Stadt und Landkreis war ein großer Erfolg in den Augen der Koordinatorinnen.

Foto: Symbolbild: Alexander Volkmann

Landkreis.  Vorläufiges Endergebnis ist schöner Erfolg für Sömmerda-Premiere und Ansporn. Was die Partnerstadt mit der Aktion zu tun hat, lesen Sie hier.

Nach 21 Tagen ist das erste Stadtradeln für Sömmerda am Donnerstag mit 37.744 Kilometern zu Ende gegangen. Bis 24 Uhr konnten an diesem Tag noch Kilometer für die Kreisstadt gesammelt werden. „Mit so einem guten Ergebnis haben wir nicht gerechnet“, zogen Lena Kob und Jennifer Schubert, die Koordinatorinnen bei der Stadtverwaltung Sömmerda, ein erstes Resümee. Noch knapp 2500 Kilometer mehr und die Teilnehmer hätten von der Gesamtstreckenlänge die Erde einmal am Äquator umrundet. Das endgültige Ergebnis für Sömmerda wird feststehen, wenn auch die letzten nachgereichten Kilometer eingetragen sind. „Ein Großteil der Teilnehmenden erfasste die gefahrenen Kilometer selbst per App oder online. Nur bei rund drei Prozent mussten die Kilometer händisch erfasst werden.

Partnerstadt ist bereits länger bei der Aktion dabei

Bis zum 14. Juni können noch Kilometer nachgereicht werden. Erst dann steht das Endergebnis fest. Die Stadtverwaltung denke bereits an eine Fortsetzung und möchte die Kreisstadt auch im nächsten Jahr wieder beim Stadtradeln anmelden. Sömmerdas Partnerstadt Böblingen etwa ist bereits seit Längerem jedes Jahr dabei. In diesem Jahr ist der Aktionszeitraum dort vom 11. bis 31. Juli. Haben alle bundesweit am Wettbewerb teilnehmende Kommunen ihre Aktionen abgeschlossen, erfolgt die Auswertung und Preisverleihung der Preise.