Fünf Verletzte bei Unfall im Landkreis Sömmerda – Rettungshubschrauber im Einsatz

Rastenberg  Bei einem Unfall sind am Freitag nahe Rastenberg (Landkreis Sömmerda) fünf Personen zum Teil schwer verletzt worden. Ein Mann musste mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden.

Ein 58-Jähriger musste mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden (Symbolbild).

Ein 58-Jähriger musste mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden (Symbolbild).

Foto: Jennifer Schmidt

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Am Freitag ereignete sich ein schwerer Unfall im Landkreis Sömmerda. Wie die Polizei mitteilte, war ein 54-Jähriger mit seinem Auto auf der Straße zwischen Lossa in Richtung Rastenberg unterwegs und wollte die B 176 queren.

Dabei habe er einen 67-jährigen, vorfahrtsberechtigten Autofahrer nicht beachtet und es kam zum Zusammenstoß. Den Angaben zufolge wurde der 54-jährige Unfallverursacher schwer verletzt. Der 67-Jährige sowie seine drei Insassen wurden ebenfalls zum Teil schwer verletzt. Ein 58-jähriger Mitfahrer musste mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus Jena geflogen werden.

Die Straße war für zwei Stunden voll gesperrt. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von etwa 14.000 Euro.

Weitere Blaulichtmeldungen

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.