Genervter Anwohner: Mann parkt Lieferwagen von Paketzusteller um

Sömmerda  In Sömmerda hat sich ein Anwohner aufgebracht in den Lieferwagen eines Paketzustellers gesetzt. Da das Fahrzeug den Durchfahrtsweg zu einer anderen Straße versperrte, parkte er es kurzerhand um.

Symbolbild.

Symbolbild.

Foto: Tino Zippel

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Aufgebracht hat sich ein 36-Jähriger am Freitag in Sömmerda in das Fahrzeug eines Paketzustellers gesetzt. Den Mann hatte gestört, dass der Transporter den Durchfahrtsweg zu einer anderen Straße versperrte.

Wie die Polizei am Montag berichtete, hatte der Paketzusteller seinen Wagen dort nur kurzzeitig geparkt und die Zündschlüssel stecken lassen. Während der Lieferant kurz weg war, stieg der Anwohner in das Fahrzeug und startete es. Dann fuhr er den Wagen einige Meter weiter weg.

Gegen den 36-Jährigen wird nun wegen unbefugten Gebrauch eines Kraftfahrzeuges ermittelt.

Weitere Blaulichtmeldungen aus Thüringen:

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.