Guten Morgen: Wenn Schlager auf Rock trifft

Conni Winkler über einen guten Ort für ein neues Zuhause

Conni Winkler

Conni Winkler

Foto: Conni Winkler

Sömmerda rockt. Sömmerda ist richtig schön. Hier können von der Großstadt Gestresste unterkommen und mit ihrer Familie sicher und in Ruhe leben, so die Botschaft des Image-Films der Stadt. Zu finden im Internet auf der Video-Plattform YouTube. Weil ich mal wissen wollte, was es noch so für Videos von Sömmerda gibt, hab ich mich durchgeklickt. Gleich nach dem Schauen des städtischen Filmchens wurde mir ein Musikvideo von Tobias Stein empfohlen mit dem schönen Titel „Willkommen in Sömmerda“. Okay. Das würde mich jetzt nicht so motivieren, hierher zu ziehen. Schlager pur, einfaches Reim- und Harmonieschema, Viervierteltakt, schön zum Mitklatschen auf eins und drei. Nein Danke. Zu bieder für mich. Und ich will auch nicht „dem Himmel nah“ sein, wie es im Liedtext so schön heißt. Das assoziiere ich mit dem nahenden Ende und der Reise in die ewigen Jagdgründe.

Da gefällt mir als alter Rock- und Bluesrock-Fan das Video von der Band Roadkill viel besser. „Rock City Sömmerda“ bleibt im Ohr und geht so richtig ab. Wenn auch ein gewisser Sarkasmus hintergründig mitschwingt. Dennoch. In allen drei Videos ist die Liebe zur Heimat auf ganz unterschiedliche Weise herauszuhören. Und das spüre ich jeden Tag, wenn ich im Landkreis unterwegs bin. Die Menschen vor Ort engagieren sich und leben gern hier. Daher ist Sömmerda eine gute Wahl für ein neues Zuhause.