Handbuch über Orchideen im Landkreis Sömmerda

Um interessierten Naturfreunden eine kleine Bestimmungshilfe in die Hand zu geben hat der „Arbeitskreis heimische Orchideen Thüringen (AHO) im vergangenen Jahr ein Buch über die im Landkreis Sömmerda vorkommenden Arten unter dem Titel „Orchideen im Landkreis Sömmerda“ herausgegeben.

Um interessierten Naturfreunden eine kleine Bestimmungshilfe in die Hand zu geben hat der „Arbeitskreis heimische Orchideen Thüringen (AHO) im vergangenen Jahr ein Buch über die im Landkreis Sömmerda vorkommenden Arten unter dem Titel „Orchideen im Landkreis Sömmerda“ herausgegeben.

Foto: Steffen Riese

Landkreis.  Das Nachschlagewerk kann auf zwei Wegen per E-Mail bestellt werden.

Eine der beliebtesten Pflanzenfamilien Deutschlands sind die Orchideen. Auch in Thüringen sind einige Orchideenarten heimisch, die ihren Artgenossen in den tropischen Gebieten in nichts nachstehen. Ein Verbreitungsschwerpunkt befindet sich im Landkreis Sömmerda, speziell an den Ausläufern der Finne, sowie im Hasslebener und im Alperstedter Ried.

Die Blütezeit der heimischen Orchideen erstreckt sich von April bis in den Hochsommer. Die meisten Arten kann man in den Monaten Mai und Juni bewundern. Um interessierten Naturfreunden eine kleine Bestimmungshilfe in die Hand zu geben, hat der „Arbeitskreis heimische Orchideen Thüringen“ (AHO) im vergangenen Jahr ein Buch über die im Landkreis Sömmerda vorkommenden Arten unter dem Titel „Orchideen im Landkreis Sömmerda“ herausgegeben. Auf 80 Seiten gehen darin die Autoren Elke Rode, Gerhard Gramm-Wallner und Gerhard Holz auf die Geschichte, die Geologie und den Schutz der Orchideen ein.

Die noch vorkommenden 24 Arten werden im Buch ausführlich auf einer Doppelseite mit Fotos und Verbreitungskarte vorgestellt.

Erhältlich ist das Buch über die Geschäftsstelle des AHO per E-Mail unter aho.thuerigenGS@t-online.de oder in Sömmerda über Steffen Riese per E-Mail unter S-Riese@t-online.de.