Hobbybastler mit selbstgebautem E-Bike in Sömmerda erwischt

Sömmerda  Das E-Bike hatte durch eine interessante Konstruktion bestochen: eine Mischung aus Fahrrad, Moped und Fitnessgerät. Jedoch fehlte ein wichtiges Detail.

Die Polizei ist bei einer Verkehrskontrolle in Sömmerda auf ein ganz besonderes Gefährt gestoßen. Symbolfoto: imago

Die Polizei ist bei einer Verkehrskontrolle in Sömmerda auf ein ganz besonderes Gefährt gestoßen. Symbolfoto: imago

Foto: imago

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Verkehrspolizisten staunten nicht schlecht, als sie Sonntagabend in Sömmerda einen unbeleuchteten Radfahrer anhielten. Tatsächlich handelte es sich nämlich um einen jungen Hobbybastler mit einem selbstgebauten E-Bike. Das aus einem Fahrrad, einem Moped und einem Fitnessgerät zusammengeschweißte Vehikel war zwar fahrtauglich und funktionierte mit einem Elektromotor, aber alles andere als verkehrssicher, wie die Polizei am Montag berichtete. Da das Bike eine Geschwindigkeit von 15 Stundenkilometern erreichte, hätte es versichert sein müssen.

Die Beamten untersagten am Sonntagabend dem jungen Mann die Weiterfahrt, da es keinen entsprechenden Versicherungsvertrag gab. Er muss nun mit einer Anzeige rechnen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.