Hof des Dreyse-Hauses und Rosengarten bald noch gemütlicher

Sömmerda.  Lounge-Möbel, Hollywood-Schaukel, Liegestühle und mehr sollen für Bibliothek angeschafft werden. Förderantrag gestellt.

Christian Karl (links) und der SPD-Bundestagsabgeordnete Christoph Matschie statten der Sömmerdaer Bibliothek und der stellvertretenden Bibliotheksleiterin Beatrice Fischer einen Besuch ab. Der Innenhof soll mit Lounge-Möbel ausgestattet werden.

Christian Karl (links) und der SPD-Bundestagsabgeordnete Christoph Matschie statten der Sömmerdaer Bibliothek und der stellvertretenden Bibliotheksleiterin Beatrice Fischer einen Besuch ab. Der Innenhof soll mit Lounge-Möbel ausgestattet werden.

Foto: Jennifer Schubert/Stadt Sömmerda / J

Schon die Umgestaltung des Lesecafés der Stadt- und Kreisbibliothek kam sehr gut bei den Besuchern der Bibliothek an. Jetzt soll auch der Außenbereich zur Nutzung während der Öffnungszeiten und für kulturelle Veranstaltungen gemütlicher ausgestattet werden. So sollen der Rosengarten und der Innenhof des Dreyse-Hauses durch gemütliche Lounge-Möbel, eine Hollywood-Schaukel, Liegestühle und Hängematten sowie durch ein Sonnensegel zu attraktiven Aufenthaltsorten werden, wie Jennifer Schubert von der Stadtverwaltung mitteilt.

Doch so eine Anschaffung ist kostspielig. Der Investitionsbedarf liegt bei bei 3600 Euro. Die Mitarbeiterinnen der Stadt- und Kreisbibliothek nutzten die Möglichkeit, eine Förderung in Höhe von 75 Prozent der Investitionssumme aus dem Soforthilfeprogramm „Vor Ort für Alle“ zu beantragen. Primär geht es in dem Soforthilfeprogramm um die Modernisierung der Bibliotheken und diese als „Dritte Orte“ auch im ländlichen Raum zu stärken. Die Höhe der beantragten Förderungssumme liegt bei 2700 Euro. Die restlichen 900 Euro finanziert die Stadt- und Kreisbibliothek aus Eigenmitteln.

Im Frühjahr soll alles fertig sein

Um sich selbst von der Situation in der Bibliothek zu überzeugen und um dem Fördermittelantrag quasi mündlich noch mal zuzustimmen, statteten der SPD-Bundestagsabgeordnete Christoph Matschie sowie der 1. Beigeordnete des Bürgermeisters, Christian Karl, der stellvertretenden Bibliotheksleiterin Beatrice Fischer einen Besuch ab. Sie führte die Gäste durch das Gebäude, erläuterte die Arbeitsweise und beschrieb, was mithilfe der Fördermittelrealisiert werden soll. Matschie und Karl bedankten sich bei den Mitarbeiterinnen für die tolle und kreative Arbeit in der Bibliothek.

„Geplant ist, den Rosengarten mit seinen neuen Möbeln und Accessoires im kommenden Frühjahr zu präsentieren“, freut sich Beatrice Fischer auf mehr Gemütlichkeit und Komfort im Außenbereich ihres Arbeitsplatzes.