Karl übernimmt die Führung

Sömmerda.  CDU-Ortsverband Sömmerda wählt neuen Vorstand und begrüßt fünf neue Mitglieder.

Der neue CDU Ortsvorstand Sömmerda ist wählt: Andreas Preuss, Henning Schwittay, Hans-Jürgen Fiebig, Christian Karl, Lutz Rebettge und Bastian Wulf (von links)

Der neue CDU Ortsvorstand Sömmerda ist wählt: Andreas Preuss, Henning Schwittay, Hans-Jürgen Fiebig, Christian Karl, Lutz Rebettge und Bastian Wulf (von links)

Foto: Jens König

Seit 2010 ist Christian Karl Mitglied im CDU-Ortsverband Sömmerda, seit 2015 gehört er dem Vorstand an. Seit Dienstag steht er an der Spitze. Einstimmig, bei einer Enthaltung, wurde der 42-Jährige in der Mitgliederversammlung im Hotel „Erfurter Tor“ in Sömmerda gewählt und wird die nächsten drei Jahre die Geschicke des Verbandes lenken.

Genau genommen hat Christian Karl die Geschäfte des Verbandes schon seit Februar diesen Jahres übernommen. Marco Fischer, der bis dahin amtierende Vorsitzende, hatte sein Amt nach der Einmischung der Bundesparteiführung nach der Landtagswahl niedergelegt. Karl war damals Stellvertreter und führte das Amt fortan kommissarisch. Mit Fischer hatten noch weitere Mitglieder den CDU-Ortsverband verlassen. „Das hat uns geschwächt und schmerzt an der Basis noch mehr als in Erfurt oder in Berlin“, sagte Christian Karl.

Hinter AfD und Linke nur noch auf Platz drei

Eigentlich hätte eine Neuwahl schon im März stattfinden sollen. Corona zog gleich zweimal einen Strich durch die Rechnung, so dass die Versammlung und damit die Wahl erst im dritten Anlauf erfolgte. Zum stellvertretenden Ortsvorsitzenden wurde Bastian Wulf gewählt. Komplett wird der Vorstand mit den drei Beisitzern Andreas Preuss, Hans-Jürgen Fiebig und Lutz Rebettge.

In seinem Rechenschaftsbericht sprach Karl von turbulenten Zeiten und bezog dies auf die Kommunalwahl genauso wie auf die Landtagswahl 2019. Schade sei es gewesen, dass für die Wahl zum Stadtrat nicht alle Listenplätze belegt werden konnten. „Das muss bei der Wahl in dreieinhalb Jahren gelingen“, motivierte er die Mitglieder schon jetzt. Gut dagegen schätzte er ein, dass die CDU die Ämter des 1. und 2. Beigeordneten der Stadt besetzen konnten. Christian Karl selbst war als Bürgermeisterkandidat angetreten, musste sich aber dem Kontrahenten Ralf Hauboldt (Linke) geschlagen geben.

„Wir hätten mehr tun müssen“, räumte er in seiner Bewertung der Landtagswahl ein. So ging nicht nur der Wahlkreis für die CDU verloren, die Christdemokraten landeten hinter AfD und Linke nur noch auf Platz drei. Überzeugt gab er sich davon, dass die Bundes- und Landespolitik großen Einfluss auf das Wahlergebnis hatten. „Dennoch müssen wir höheres Engagement zeigen“, so Karl.

Einbruch bei der Gewerbesteuer

Von der Arbeit im Stadtrat berichtete Henning Schwittay, Vorsitzende der CDU/FDP-Fraktion. Mit sechs Mitgliedern der CDU sei man hier aufgestellt. Er wünsche sich in dem 24-köpfigen Gremium jedoch mehr Gewicht, könne man doch nur so mehr punkten. Mit Spannung blicke er auf die wirtschaftliche Entwicklung und die Auswirkungen auf den städtischen Haushalt. Einnahmeverluste gebe es nicht nur durch den Einbruch der Gewerbesteuer. Nicht folgenlos würden auch die Rückgänge bei der Einkommens- und Umsatzsteuer bleiben.

Die Fraktion werde nicht müde, immer wieder Anträge in den Stadtrat zu tragen. Ein Programm, das die Infrastruktur der Kernstadt und der Ortsteile verbessern soll, nannte er genauso wie das Thema Altstadtsanierung. Ebenfalls stark machen will sich die Fraktion für die bevorstehenden Arbeiten am Gartenberg. Kritik übt sie am Ablauf der Bauabschnitte.

Glücklich schätzte sich Christian Karl am Mittwoch, fünf neue Mitglieder in den Verbandsreihen begrüßen zu können. Daniel Voigt, Steve Lemser, Heiko Rüdiger und Andreas Palm wollen künftig im Ortsverband der CDU mitmischen. Ebenfalls neu dabei ist Laura Scheer. Die 18-Jährige hat gerade erst ihr Abitur abgelegt und in Nordhausen mit dem Studium angefangen. Engagieren wolle sie sich für eine Partei aus der Mitte, weil sie der Meinung ist, so etwas in Sömmerda mitgestalten zu können. Damit gehören dem CDU-Ortsverband Sömmerda aktuell 74 Mitglieder an.