Kreis Sömmerda: Polizei erwischt vier Autofahrer unter Drogeneinfluss

Landkreis Sömmerda  Die berauschten Männer und die Frau aus dem Kreis Sömmerda erwartet Fahrverbot, Punkte und ein Bußgeld.

Die Sömmerdaer Polizei hielt vier Autofahrer an, deren Drogentest positiv ausfiel. (Symbolbild)

Die Sömmerdaer Polizei hielt vier Autofahrer an, deren Drogentest positiv ausfiel. (Symbolbild)

Foto: Patrick Seeger / dpa

Viermal hat die Polizei im Landkreis Sömmerda Verkehrskontrollen durchgeführt und den Einfluss von Drogen bei Fahrer oder Fahrerin festgestellt. Die Polizeibeamten haben am Freitag drei Männer und eine Frau beim berauschten Autofahren erwischt, teilt ein Pressesprecher der Landespolizeiinspektion Erfurt mit.

In Straußfurt haben die Polizeibeamten gleich zwei Männer im Alter von 26 Jahren und 29 Jahren erwischt, bei denen der jeweilige Drogenvortest positiv ausgeschlagen habe. In Gebesee sei bei einem 32-jährigen Audi-Fahrer der Drogentest ebenfalls positiv ausgefallen. Außerdem habe der Test auch bei einer 33-jährigen Citröen-Fahrerin ein positives Ergebnis angezeigt. Sie sei Am Rothenbach in Sömmerda kontrolliert worden.

Gegen die drei Autofahrer und die Autofahrerin sei Anzeige erstattet worden. Allen sei außerdem die Weiterfahrt untersagt worden. Sie würden nun mit einem Monat Fahrverbot, zwei Punkten und einem Bußgeld von jeweils 500 Euro rechnen müssen.