Landkreis Sömmerda: 142 freie Stellen für Ausbildung

Irena Michel leitet die Arbeitsagentur Erfurt.

Irena Michel leitet die Arbeitsagentur Erfurt.

Foto: Susann Fromm

Landkreis Sömmerda.  Die Agentur für Arbeit bietet den jungen Leuten Unterstützung bei der Suche an.

Mit dem Ausbildungsstart im August und September hat für viele junge Menschen ein neuer Lebensabschnitt begonnen. Noch sind 142 Ausbildungsstellen im Landkreis unbesetzt und 29 Jugendliche weiterhin auf Suche.

„Es lohnt sich, wenn Betriebe und Jugendliche auch jetzt noch aufeinander zugehen. Wir können junge Menschen und ihre Ausbildungsbetriebe individuell mit Stützunterricht und sozialpädagogischer Begleitung unterstützen und sie so fit für den Beruf machen“, sagt Irena Michel, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Erfurt. Vor allem in Ausbildungsberufen im Verarbeitenden Gewerbe wie in der Energie-, Werkzeug- und Elektrotechnik, im Verkauf sowie im Bauwesen sind noch zahlreiche Ausbildungsstellen frei.

Die Zahl der Ausbildungsinteressierten ist deutlich zurückgegangen. Seit Oktober haben sich 217 junge Menschen als Bewerber für einen Ausbildungsberuf gemeldet. Das waren 117 weniger als 2020. 29 haben noch keine passende Ausbildungsstelle gefunden.

Eine normale Berufsberatung war für viele Schülerinnen und Schüler aufgrund der pandemiebedingten Kontaktbeschränkungen kaum möglich. Daher vermittelt die Arbeitsagentur bis in den Spätherbst weiterhin zwischen Ausbildungssuchenden und Unternehmen.

Lesen Sie hier mehr Beiträge aus: Sömmerda.