Literarischer Nachmittag auf der Runneburg Weißensee

Auf der Runneburg in Weißensee findet am Sonntag ein literarischer Nachmittag mit Lesung, Theaterelementen und Vortrag statt.

Auf der Runneburg in Weißensee findet am Sonntag ein literarischer Nachmittag mit Lesung, Theaterelementen und Vortrag statt.

Foto: Conni Winkler (Archiv-Foto)

Weißensee.  Am 25. Juli gibt es eine Lesung und Theaterelemente.

Der Thüringer Landesverband des Freien Deutschen Autorenverbands führt am Sonntag, 25. Juli, unter dem Titel „Alles wandelt sich – alles bleibt gleich“ einen literarischen Nachmittag auf der Runneburg in Weißensee durch. Präsentiert wird ein zweiteiliges Programm, informiert der Verband.

Im ersten Teil werden Auszüge aus dem Stück „Anna Luise“ des Verbandsmitgliedes Uwe Lammla gelesen und zum Teil szenisch umgesetzt. Das Stück erzählt von der historischen Burgherrin Anna Luise von Schwarzburg und den Widrigkeiten, welchen sie unter zwei Diktaturen stets mit Würde und Standhaftigkeit begegnet ist. Im zweiten Teil liest Gregor Steiger, ein Autor aus Gebesee und ebenfalls Mitglied des Verbands, kurze humoristische Texte.

Die Veranstaltung wird nach Angaben der Veranstalter aufgezeichnet, sodass sie auch später im Netz angeschaut werden kann. Veröffentlichungsdatum der Aufzeichnung ist der 31. Juli um 11.57 Uhr – denn die Veranstaltung werde durch die „Neustart Kultur“-Förderung des Bundes ermöglicht, welche der Verband in einer größeren Lesereihe mit dem Titel „3 vor 12“ aufgelegt habe.

„Alles wandelt sich – alles bleibt gleich“, Runneburg 1, Weißensee, 25. Juli 2021, 16 Uhr, Eintritt 6 Euro