Mit 177 Stundenkilometern durch Tempo-100-Zone gerast

Großbrembach  Bei Geschwindigkeitskontrollen im Landkreis Sömmerda ermittelte die Polizei am gestrigen Montag insgesamt 26 Fahrzeugführer, die zu schnell in einer Tempo-100-Zone unterwegs waren.

Die Polizei führte am Montag im Landkreis Sömmerda eine fast fünf Stunden lange Geschwindigkeitskontrolle durch. Archiv-

Die Polizei führte am Montag im Landkreis Sömmerda eine fast fünf Stunden lange Geschwindigkeitskontrolle durch. Archiv-

Foto: TA

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Geschwindigkeitskontrolle wurde von der Polizei fast fünf Stunden lang auf der L1058 zwischen Kleinbrembach und Großbrembach durchgeführt. In dieser Zeit passierten 412 Verkehrsteilnehmer die Messstelle.

26 Fahrzeugführer waren schneller als die hier zulässige Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h unterwegs. „Spitzenreiter“ war ein Pkw-Fahrer, der mit seinem Audi vom Typ Q7 die Kontrollstelle mit 177 km/h durchfuhr.

Diesen Verkehrsteilnehmer erwartet nun ein mehrmonatiges Fahrverbot.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.