Mubea-Massentest: Gutes Fazit mit fast keinen positiven Tests zu verzeichnen

Weißensee  Der Mubea-Werkleiter dankt Mitarbeitern für Disziplin an den Feiertagen.

Ärztin Lilli Fritzler testet Mubea-Mitarbeiter Lars Fabian auf Corona.

Ärztin Lilli Fritzler testet Mubea-Mitarbeiter Lars Fabian auf Corona.

Foto: Jens König

Gereon Lengfeld, Werkleiter von Mubea Weißensee, hat den Massentest Anfang des Jahres (unsere Zeitung berichtete) als sehr erfolgreich gewertet. „Wir haben in der ersten Woche circa 950 Tests durchgeführt, das entspricht einer Teilnahmequote von 90 Prozent der anwesenden Mitarbeiter. Zwei positive Tests, ein Mubea-Mitarbeiter und ein Mitarbeiter einer Fremdfirma, ergeben eine Positiv-Rate von 0,2 Prozent, welche deutlich unter der aktuellen Lage in Thüringen liegt“, erklärt er.

Dies zeuge von einem hohen Maß an Disziplin der Mubea-Mitarbeiter über die Feiertage, wofür er sich bei allen Mitarbeitern sehr bedanke. Die Produktion habe störungsfrei anlaufen können. Gereon Lengfeld hatte zum September 2020 die Werkleitung in Weißensee von Dr. Hartmut Saljé übernommen, der wiederum in 2017 in dieser Funktion auf Jan Frauendorf gefolgt war.