Müll bei Rohrborn illegal entsorgt

Bei einem Osterausflug entdeckte Detlef Knörig diesen Haufen Wellasbestplatten an der Jäger-Tongrube in der Frohndorfer Flur.

Bei einem Osterausflug entdeckte Detlef Knörig diesen Haufen Wellasbestplatten an der Jäger-Tongrube in der Frohndorfer Flur.

Foto: Detlef Knörig

Rohrborn.  Der Ortsteilbürgermeister entdeckte bei einem Spaziergang Wellasbestplatten in der Flur.

Zum wiederholten Male entdeckte Detlef Knörig, Ortsteilbürgermeister im Sömmerdaer Ortsteil Rohrborn, bei einem Spaziergang durch die Flur um das Dorf illegal entsorgten Abfall. Mit seiner neuesten unliebsamen Entdeckung wandte er sich erneut an die Lokalredaktion der Thüringer Allgemeine und bittet um sachdienliche Hinweise, wer diesen Frevel begangen haben könnte.

„Bei unserem Osterausflug, am Sonntag, haben wir diesen Haufen Wellasbestplatten an der Jäger-Tongrube in der Frohndorfer Flur entdeckt“, schreibt Detlef Knörig. Auffällig bei dieser illegalen Entsorgung seien die blau und rotbraun gestrichenen Wellasbestplatten. Auf einem Foto hat er die Umweltsünde dokumentiert. „Vielleicht ist es einem aufmerksamen Bürger aufgefallen, wo ein Dach mit solchen Platten saniert worden ist“, hofft er. Hinweise würde das Amt für Abfallwirtschaft vom Landratsamt oder die Polizei (Telefon 03634/3360) entgegen nehmen.

Durch die Entsorgung der Mitarbeiter vom Landratsamt, wofür er ein herzliches Dankeschön sage, entstehen natürlich wieder zusätzliche Kosten, ärgert sich der Ortsteilbürgermeister. „Ich hoffe, dass solche illegalen Müllentsorger mal ermittelt und dann zur Kasse gebeten werden“, so Detlef Knörig.