Nasenbeinfraktur und Zahn ausgeschlagen – Jugendliche gehen in Sömmerda aufeinander los

Sömmerda.  Ein Streit zwischen zwei Jugendlichen ist in Sömmerda eskaliert. Die Polizei forderte einen Krankenwagen für die Verletzten an.

Symbolbild

Symbolbild

Foto: imago

Nicht zimperlich gingen am Mittwoch zwei Teenager in Sömmerda miteinander um. Die beiden Jungen im Alter von 14 und 15 Jahren gerieten aus bisher ungeklärter Ursache im Bereich der Bahnhofstraße in Streit und prügelten schließlich aufeinander ein, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

Die Schläge seien derart heftig gewesen, dass einer der Jugendlichen vermutlich eine Nasenbeinfraktur erlitt und dem anderen ein Stück Zahn ausgeschlagen wurde. Bei Eintreffen der Polizei versuchten die Streithähne sich davon zu stehlen, was ihnen aber misslang. Für die beiden Verletzten wurde ein Rettungswagen angefordert. Gegen sie wurden entsprechende Anzeigen gefertigt.

Mehr Blaulichtmeldungen