Ortsverband Sömmerda pflanzt Birnenbäume

Die neu gepflanzten Birnenbäume sollen dann irgendwann auch Früchte tragen.

Die neu gepflanzten Birnenbäume sollen dann irgendwann auch Früchte tragen.

Foto: Katja Dörn / Symbolbild

Sömmerda.  Die CDU Sömmerda will in kommenden drei Jahren 40 Obstbäume am Radweg nach Rohrborn pflanzen.

Wie der CDU-Ortsvorsitzende Christian Karl mitteilt, hat der Ortsverband das Stadtprojekt „Bäume für Sömmerda“ aufgegriffen und plant in den nächsten drei Jahren in Abstimmung mit der Stadtverwaltung eine Baumpflanzaktion. In einer etwas veränderten Form habe sich die CDU/FDP-Fraktion im Sömmerdaer Stadtrat gemeinsam mit dem CDU-Ortsverband dieses Drei-Jahres-Baumpflanzprojekt vorgenommen.

Am Birnenweg, dem Fuß- und Radweg von Sömmerda zur Straße nach Rohrborn, sind im Rahmen dieses Projektes Neu- und Ersatzpflanzungen von etwa 40 Birnenbäumen notwendig. „Hier haben wir geplant, in den nächsten Jahren jeweils etwa 15 Bäume mit verschiedenen Birnensorten zu pflanzen und auch zu pflegen. Die Finanzierung erfolgt ausschließlich über die Ortsverbände der CDU und der FDP“, sagt Christian Karl.

Die erste Pflanzaktion soll am Samstag, dem 8. Mai, stattfinden. „Mit unserer Aktion möchten wir einen guten Beitrag zur Verbesserung des Ortsbildes unserer Heimatstadt leisten“, betont Karl. Die Birnenbäume organisiert das Ortsverbandmitglied Bastian Wulf, der die Baumschule an der Michelshöhe betreibt. Dabei soll darauf geachtet werden, verschiedene und auch alte Birnensorten zu pflanzen.