Radrennen wird sicher durch Sömmerda führen

Die Deutschland-Tour lockt viele Radsportfans an. Insbesondere neuralgische Punkte müssen über Streckenposten abgesichert werden. Das Bild ist ein Archiv-Bild.

Die Deutschland-Tour lockt viele Radsportfans an. Insbesondere neuralgische Punkte müssen über Streckenposten abgesichert werden. Das Bild ist ein Archiv-Bild.

Foto: Marcel Hilger

Sömmerda.  Am 27. August führt die Deutschland-Tour der Rad-Profis durch Sömmerda. Dafür werden Helfer gebraucht.

Die Deutschland-Tour ist ein Etappenrennen im Straßenradsport der Männer. Sie führt die Sportler in vier Etappen vom 26. bis 29. August 2021 von der Hansestadt Stralsund bis in die fränkische Großstadt Nürnberg.

Am 27. August fahren die Spitzensportler durch die Landkreise Mansfeld-Südharz, Kyffhäuserkreis, Sömmerda, Weimarer Land, Weimar und den Ilm-Kreis. Dabei ist die personelle Absicherung der Strecke in Sömmerda im Zeitraum von 13 bis 14.30 Uhr erforderlich.

Die Straßenverkehrsbehörde der Stadt Sömmerda wurde damit beauftragt, teilt die Stadtverwaltung mit. Die Gesellschaft zur Förderung des Radsports mbH bitte in Zusammenarbeit mit den Gemeinden und deren Straßenverkehrsbehörden um Mithilfe. Auch Sömmerdaerinnen und Sömmerdaer werden gebeten, die Absicherung des Streckenlaufs mit zu gewährleisten.

Gesucht werden freiwillige Ordner und Ordnerinnen, die mindestens 18 Jahre alt und am 27. August von 13 bis 14.30 Uhr frei verfügbar sind. Diese sollten sich bitte per E-Mail an: stvb@stadtsoemmerda.de bis zum 23. Juli wenden.

Evelyn Dahlke von der Sömmerdaer Straßenverkehrsbehörde gibt den Freiwilligen dann in Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen der überregionalen Veranstaltung nähere Informationen.