Rauchsäule weithin sichtbar: Zwei Männer bei Löschversuch in Großbrembach verletzt

Großbrembach  Diesen Feuerwehreinsatz gab es am Dienstag im Kreis Sömmerda.

Foto: Dirk Bernkopf

Foto: Dirk Bernkopf

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Das Vordach eines Schuppens war laut Polizei am Dienstagnachmittag in Großbrembach in Brand geraten. Über die Rettungsleitstelle gingen daraufhin mehrere Notrufe von Zeugen ein. Sie hatten die starke Rauchentwicklung aus der Ferne gesehen.

Der 78-jährige Bewohner und ein Zeuge versuchten noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr den Brand selbst zu löschen. Die beiden Männer wurden später mit dem Verdacht auf Rauchgasvergiftung in das Krankenhaus gebracht. Die Ursache für den Brand war vermutlich Heu, welches in dem Schuppen eingelagert war und sich selbst entzündet hatte. Das Gebäude selbst blieb unbeschadet, allerdings wurde das Dach beschädigt. Der Schaden wird auf ca. 3.000 Euro geschätzt. Die Ermittlungen dauern noch an.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren