Roland Kieseling: Er lässt die Sonne aufgehen

Landkreis.  Roland Kieseling kümmert sich bei der Rastenberger Feuerwehr um fast alles. Jetzt wurde er dafür gewürdigt.

Zur Ehrenamtsveranstaltung des Landkreises Sömmerda mit Landrat Harald Henning (rechts) im Lindeneck zu Eckstedt wurde auch Roland Kieseling von der Freiwilligen Feuerwehr Rastenberg (Mitte) ausgezeichnet.

Zur Ehrenamtsveranstaltung des Landkreises Sömmerda mit Landrat Harald Henning (rechts) im Lindeneck zu Eckstedt wurde auch Roland Kieseling von der Freiwilligen Feuerwehr Rastenberg (Mitte) ausgezeichnet.

Foto: Jens König

Für ihr herausragendes ehrenamtliches Engagement zeichnete Landrat Harald Henning (CDU) 24 Frauen und Männer aus dem Landkreis Sömmerda mit der Thüringer Ehrenamtscard aus. Thüringer Allgemeine stellt die Preisträger vor. Heute: Roland Kieseling, Freiwillige Feuerwehr Rastenberg.

Wenn Roland Kieseling ins Landratsamt kommt, um Anträge abzuholen oder abzugeben oder sich über Ehrungs- oder Fördermöglichkeiten zu informieren, geht immer ein klein wenig die Sonne auf, heißt es dort. Für ihn ist sein Wirken in der Freiwilligen Feuerwehr Rastenberg mehr Berufung als Verpflichtung. Ihm merkt man einfach an, dass er für die Sache „brennt“. Und das ist ausnahmsweise eine Flamme, die man nicht löschen sollte! Als langjähriges Mitglied der Feuerwehr und Vereinsvorsitzender des Feuerwehrvereins unterstützt er seine Kameraden wo immer er kann. Sei es bei der Nachwuchsförderung oder der Vorbereitung von Festen oder Veranstaltung wie der Jahreshauptversammlung oder der jährlich stattfindenden Tagesfahrten. Auch die monatlichen Vereinsabende, die dazu dienen, die Männer und Frauen immer wieder für ihr Ehrenamt zu motivieren, tragen seine Handschrift. Und weil Roland Kieseling weiß „von nichts kommt nichts“ hält er auch den Schaukasten und die Webseite der Rastenberger Feuerwehr immer aktuell.

Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.