„Schüsse“ auf Spielplatz – Polizei identifiziert Übeltäter mit Fantasie

Sömmerda  In Sömmerda rückte die Polizei mit mehreren Streifenwagen wegen vermeintlichen Schüssen an einem Spielplatz aus.

Symbolbild Foto: Stephan Jansen/dpa

Symbolbild Foto: Stephan Jansen/dpa

Foto: Stephan Jansen/dpa

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein besorgter Anwohner aus Sömmerda wählte am Montagmittag den Notruf. Laut Polizei hatte er von einem Spielplatz deutlich Schüsse und ein Nachladen wahrgenommen.

Während des Notrufs habe auch die Polizistin am Telefon deutliche Knallgeräusche gehört. Mit mehreren Streifenwagen rückte die Polizei aus, da vom Schlimmsten ausgegangen wurde. Vor Ort trafen die Beamten aber nur auf eine Landschaftsbaufirma, die Rasen mähte. Mit einiger Fantasie konnte der Rasenmäher schließlich als Übeltäter überführt werden.

Weitere Blaulichtmeldungen

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.