Spiel bringt 340 Euro für die Kita

Kindelbrück  Rückspiel in Kannawurf geplant

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Beim Benefiz-Fußballspiel am Samstag zu Gunsten der Kindertagesstätte Kindelbrück kamen 340 Euro zusammen, informierte Frank Schmidt, Präsident des Kindelbrücker SV 91. Die versiegelte Spendenbox wurde am Montagabend geöffnet und ausgezählt. Im Rahmen des Kinder- und Heimatfestes waren die einheimischen Kreisligisten auf den Ortsnachbarn TSV Kannawurf getroffen. 200 Zuschauer sah dieses Derby. „Ein faires Spiel. Das Ergebnis von 1:4 (1:3) war Nebensache. Im Vordergrund stand der Benefiz-Gedanke“, resümierte Schmidt. Er sei dankbar, dass das Team von Lars Völlger als Spielpartner eingesprungen sei.

Es solle ein Rückspiel geben, bei dem ebenfalls für einen Kindergarten gesammelt wird, dann für das „Zwergenland“ in Kannawurf. Im Rahmen des Fußballspieles wurde der Trainer der 2. Mannschaft des KSV, Karsten Hubert, verabschiedet. Roland Koch, stellvertretender KFA-Vorsitzender, überreichte Hubert die Ehrennadel des Thüringer Fußballverbandes.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.