Tag der offenen Tür in der VHS: Das sind die Programmpunkte

Sömmerda  Kreisvolkshochschule und die Staatliche Berufsbildende Schule öffnen gemeinsam am 9. März ihre Pforten.

Tag der offenen Tür in der Kreisvolkshochschule und der Berufsschule Sömmerda im März 2017: Biolehrer Michael Drechsel mit seinen ehemaligen Schülerinnen Vanessa Michaelis und Julia Schenk

Tag der offenen Tür in der Kreisvolkshochschule und der Berufsschule Sömmerda im März 2017: Biolehrer Michael Drechsel mit seinen ehemaligen Schülerinnen Vanessa Michaelis und Julia Schenk

Foto: Jens König

In diesem Jahr feiern die Volkshochschulen ihr 100-jähriges Bestehen. Der seit 100 Jahren lebendige Gedanke der Volkshochschulbewegung – die Vermittlung von Bildungsinhalten an breite Kreise der Bevölkerung – ist heute so aktuell wie zur Gründungszeit, heißt es dazu in einer Pressemitteilung des Landratsamts.

Die äußere Form der Volkshochschulen sowie ihre Lehr- und Lernmethoden haben sich in der Zeit verändert und weiterentwickelt, aber der Grundgedanke, bezahlbare Bildung für alle Menschen anzubieten, blieb derselbe. Auch die Kreisvolkshochschule Sömmerda sieht sich in dieser langjährigen Tradition. Sie feiert in diesem Jahr zusätzlich den 25. Jahrestag der Neugründung.

Gemeinsam mit der Staatlichen Berufsbildenden Schule startet die Bildungseinrichtung nun mit einem Tag der offenen Tür in das Frühjahrssemester. Neben einem bunten Programm rund um Bildungsangebote beider Einrichtungen geht das Team im Jubiläumsjahr auch auf geschichtliche Aspekte der Bildungsarbeit ein.

Mehr als 2000 Teilnehmer an der Volkshochschule

Die Volkshochschule hat in der Region eine lange Tradition, heißt es weiter: Nach dem Jenaer Aufruf vom 1. März 1919 zur Gründung der „Volkshochschule Thüringen“ fand die Gründungsversammlung in der Region am 1. Juni 1919 in Weißensee statt. Die Volkshochschule Weißensee wurde nach der Gründung im Dezember 1919 offiziell in den „Verband der Volkshochschulen Thüringen“ aufgenommen.

Der Plan zur Errichtung einer Volkshochschule für den ganzen Kreis kam nicht zur Ausführung. Nur in Sömmerda wurde eine Ortsvolkshochschule gegründet, die anfangs großen Zulauf fand, dann aber infolge der Inflation des Jahres 1923 wieder geschlossen wurde.

Erst im September 1948 nahm die Volkshochschule in Sömmerda den Lehrbetrieb wieder auf. Mit der Gebietsreform in den Jahren 1950 bis 1952 wurde der Landkreis Sömmerda gebildet. In jener Zeit wurde in jedem Landkreis eine regionale Volkshochschule mit Sitz in der Kreisstadt betrieben, in Sömmerda wurde sie kontinuierlich ausgebaut. Am 1. Januar 1992 wurde der Volkshochschule Sömmerda durch das Thüringer Kultusministerium die Anerkennung als förderungsberechtigte Einrichtung nach dem Erwachsenenbildungsgesetz Thüringen ausgesprochen.

Heute ist die Kreisvolkshochschule die kommunale Erwachsenenbildungseinrichtung des Landkreises und gewährleistet ein flächendeckendes, vielfältiges und kostengünstiges Bildungsangebot. An den Kursen nehmen jährlich mehr als 2000 Einwohner des Landkreises Sömmerda teil, erläutert das Landratsamt Sömmerda.

Das Team arbeite kundenorientiert. Auch für Betriebe, Behörden, Vereine und andere Einrichtungen würden bedarfsgerechte Bildungsangebote konzipiert. Umfassende Bildungsberatung und Angebote für spezielle Zielgruppen gehörten ebenfalls zum Programm.

Am Tag der offenen Tür können Besucher selbst aktiv werden und ausprobieren, an welchen Angeboten sie Spaß haben und wo ihre Talente liegen. Das Angebot erstreckt sich dabei über die Bereiche Politik – Gesellschaft – Umwelt – Recht, Kultur und Gestalten, Sprachen, Gesundheit, Informatik, Arbeit, Beruf sowie Grundbildung und Alphabetisierung.

Chinesisch kochen mit dem Konfuzius- Institut

Mit von der Partie am Tag der offenen Tür sind die Stadt- und Kreisbibliothek Sömmerda und das Konfuzius-Institut Erfurt, die sich als Kooperationspartner der Kreisvolkshochschule vorstellen werden: Bei Yanwen Zhou kann man die Kunstfertigkeit chinesischer Kalligrafie bewundern und selbst erste Versuche in dieser traditionellen Tuschemalerei unternehmen. Anschließend lädt Dong Meng zur chinesischen Teezeremonie ein und erklärt, wie man Tee in China zubereitet und genießt.

Die Kunst chinesischer Scherenschnitte führt Xialolei Yang vor. Die Dozentinnen vom Konfuzius-Instituts bieten darüber hinaus in diesem Jahr einen Chinesisch-Sprachkurs und den beliebten Kurs „Chinesisch Kochen“ an.

Die Mitarbeiterinnen der Stadt- und Kreisbibliothek informieren zu deren Leistungen und Angeboten. Ebenso halten sie Hinweise zur Primär- und Ergänzungsliteratur für einen möglichen Volkshochschulkurs bereit. Informationen gibt es zudem zum Programm der Volkshochschule und zu den Teilnahmebedingungen. Interessenten, welche demnächst einen Kurs belegen möchten, können sich beraten lassen und anmelden. Flyer zu den Kursen liegen zum Mitnehmen bereit.

Seit 1995 nutzt die Kreisvolkshochschule das Schulgebäude gemeinsam mit der Staatlichen Berufsbildenden Schule Sömmerda, welche an diesem Tag ebenfalls die Schultüren öffnet.

Schüler, Lehrer und Ausbildungsbetriebe ermöglichen einen interessanten Einblick in die berufliche Bildung. Der Fachbereich „Wirtschaft und Verwaltung“ stellt Unterrichtsinhalte der Berufsfachschule vor. Auszubildende im Einzelhandel geben Einblicke in ihre Zusammenarbeit mit regionalen Ausbildungsbetrieben und präsentieren einige Firmen.

Wissenstests und Experimente

Im Bereich „Metallbau und Elektrotechnik“ wird Elektro-Installationstechnik ausgestellt und die Arbeit an elektronisch gesteuerten Fräsmaschinen gezeigt. Die „Bautechnik“ informiert über die Ausbildung zum Ofen- und Luftheizungsbauer.

Auch das Berufliche Gymnasium wird seine Gäste umfassend informieren und gut unterhalten: Geplant sind Wissenstests, physikalische Versuche, chemische Experimente, Rätsel, Spiele und Informationen zum Fremdsprachenunterricht sowie Einblicke in die Fächer Deutsch und Geschichte.

Um die Versorgung der Gäste mit Speisen und Getränken kümmert sich die Schülerfirma im „Café Miteinander“. Neben einem Kuchenbasar der Gymnasiasten wird es wieder ein vielfältiges Frühstücks- und Mittagsangebot geben, wobei auch Rezepte einiger Schüler aus Afghanistan, Syrien, Eritrea und Albanien ausprobiert werden.

Natürlich können sich interessierte Besucher auch direkt für Vollzeit-Schulformen anmelden und werden hierzu umfassend beraten.

Tag der offenen Tür an der Volkshochschule und an der Staatlichen Berufsbildenden Schule: Samstag, 9. März, 9 bis 13 Uhr, Sömmerda, Rheinmetallstraße 2

Die Termine im Überblick:

Von 9 bis 13 Uhr stehen allen Interessierten die VHS-Räume zur Besichtigung offen. In einer Ausstellung können interessante Exponate der verschiedenen Kurse in Augenschein genommen werden. Mit einem bunten Rahmenprogramm präsentieren Kursteilnehmer, welche Kenntnisse und Fertigkeiten sie sich in den von ihnen besuchten Kursen angeeignet haben.

Beratung zu allen Kursangeboten und die Möglichkeit, Dozenten und Kursteilnehmern in Workshops, Vorführungen und bei Angeboten über die Schulter zu schauen:

Ab 9 Uhr im Speise und Mehrzweckraum im zweiten Obergeschoss:

Professionelle Fotobearbeitung mit R. Lemitz

Neue Medien für Senioren mit M. Carius

VHS-Rückenschule mit T. Wüstemann

Klöppeln mit B. Schröder und M. Fischer

Floristik und Ostereier kreativ gestalten mit M. Goldschmidt

Typberatung und Trendfarben mit E. Lindner

Kreativworkshop – Papiergestaltung

Vom Schaf zur Wolle mit C. Lindenlaub

Chinesische Tuschemalerei und Kalligrafie, Scherenschnitte, chinesische Teezeremonie und chinesisch Kochen mit Dozenten des Konfuzius-Instituts

Fernöstliche Entspannungstechniken, Tai Chi und Qigong mit T. Wüstemann

Körperschulung und Stressbewältigung durch Yoga mit C. Jung

Alte Schriften und Sütterlin mit H.P. Erdmann

Filzen – ein altes Kunsthandwerk

Integrationskurs Kunst und Gestalten mit I. Welke und Kursteilnehmern

Sprachkurse Englisch, Russisch, Arabisch, Spanisch, Italienisch, Latein, Französisch mit G. und P. Stein, W. Maahitah, B. Tagayaliev und A. Fomina

Sprachkurse Italienisch, Latein, Rumänisch und Französisch mit Sprachdozent P. Stein

Die Kooperationspartner stellen sich vor: das Konfuzius-Institut Erfurt, die Stadt- und Kreisbibliothek Sömmerda und die Thüringer Verbraucherzentrale

Viele weitere Kursteilnehmer und Dozenten geben mit praktischen Vorführungen einen Einblick in diese Kurse und stehen für Gespräche zur Verfügung.

Rahmenprogramm – Kursteilnehmer, Dozenten und Kooperationspartner präsentieren ihr Können:

10.00 - 10.05 Uhr: Begrüßung und herzliches Willkommen

10.05 - 10.15 Uhr: Programmeröffnung – Festliche Violinen zum 100-Jährigen, präsentiert von J. Szabo und W. Aßmann

10.15 - 10.25 Uhr: Kursgruppe „Qigong/Tai Chi“, Teil 1, Kursleiter: T. Wüstemann und A. Deubach

10.25 - 10.35 Uhr:Vorführung der Kursgruppe „Country- und Linedance“, Teil 1, Kursleiterin: E. Mummer

10.35 - 10.45 Uhr: Vorführung Kurs „Yoga“ Kursleiterin: C. Jung

10.45 - 10.55 Uhr: Irish Folk mit „The Irish Dew“ mit J. Schulze und I. Kirst

10.55 - 11.05 Uhr: Kursgruppe „Qigong/Tai Chi“, Teil 2, Kursleiter: T. Wüstemann, A. Deubach

11.05 - 11.15 Uhr: Tanzgruppe „Treff Orientalischer Tanz"Gemeinschaftsprojekt „Jale ga Sarab“

11.15 - 11.25 Uhr:Vorführung Kursgruppe „Country- und Linedance“, Teil 2, Kursleiterin: E. Mummer

11.25 - 11.40 Uhr: Vorführung Kursgruppe ZUMBA Kursleiterin: I. Brummer

11.40 - 11.50 Uhr:Vorführung des FightClub Sömmerda, Kursleiter: P. Oden- stein und E. Reich

11.50 - 12.05 Uhr: Frühlingslieder zur Gitarre, Kursleiter: L. Lehmann

Zu den Kommentaren