Tanzen gegen Gewalt an Frauen auf Sömmerdaer Marktplatz

Sömmerda.  Eine Tanzaktion ist am 14. Februar auf dem Marktplatz in Sömmerda geplant.

Auf dem Marktplatz in Sömmerda werden am 14. Februar nicht nur Frauen tanzen.

Auf dem Marktplatz in Sömmerda werden am 14. Februar nicht nur Frauen tanzen.

Foto: Jens König

Mit einer Tanzaktion auf dem Sömmerdaer Marktplatz will eine Gruppe aus Beichlingen am kommenden Freitag um 17 Uhr gegen Gewalt an Frauen demonstrieren. Am 14. Februar will die Kampagne „One Billion Rising“ (Eine Milliarde erhebt sich) darauf aufmerksam machen, dass Gewalt an Frauen und Mädchen ein großes gesellschaftliches Thema sei, über das zu oft geschwiegen werde.

„Gewalt passiert meistens im Privaten, ohne dass es jemand mitbekommt. Deshalb gehen wir auf die Straße“, sagt Luna Anett Polzin aus Beichlingen, die ebenfalls an der Protestaktion teilnimmt.

Sechs Wochen lang traf sich die Tanzgruppe in der Beichlinger Sporthalle, um die Choreographie einzustudieren. Die Protestaktion wurde vor etwa acht Jahren von der Amerikanerin Eve Ensler ins Leben gerufen, sorgte in den vergangenen Jahren bereits weltweit für Aufsehen und findet immer mehr Anhänger.

Der 14. Februar, Valentinstag, sei ganz bewusst von den Initiatorinnen ausgewählt worden. An diesem Tag werden Frauen weltweit aufgerufen, ihrem Protest im Tanz Ausdruck zu verleihen. „Es ist der Tag der Liebe. An keinem anderen Tag könnte man besser gegen Gewalt demonstrieren“, sagt Luna Anett Polzin.

Zu den Kommentaren