Zu viele Kranke: Kein Zug am Sonntag

Bahnhof Sömmerda ohne Zug. (Symbolbild)

Bahnhof Sömmerda ohne Zug. (Symbolbild)

Foto: Jens König

Landkreis.  Die Bahn kommt – oder auch nicht. An diesem Wochenende wohl eher nicht. Mehr lesen Sie hier.

Die Deutsche Bahn AG hat für das Wochenende Ausfälle und Komplikationen im Zug-Reiseverkehr angekündigt. Betroffen ist auch die Strecke von Erfurt Hauptbahnhof nach Nordhausen über Sömmerda (RB 52, RE 55/56). Am Samstag, 6. August, verkehren demnach auf den betroffenen Linien nur vormittags und abends einzelne Züge. Für Sonntag, den 7. August, ist angekündigt, dass Züge der RB 52 zwischen Erfurt und Leinefelde verkehren, während die Züge der Linien RE 55/56 zwischen Sondershausen und Erfurt entfallen. Ob Ersatzverkehre möglich sind, werde geprüft. Hintergrund sei die eingeschränkte Besetzung von Stellwerken.

Die DB Netz AG kämpfe derzeit mit außergewöhnlich hohen Krankenständen. Kurzfristige Krankmeldungen ließen sich auch durch flexible und vorausschauende Personalplanung nicht vollständig kompensieren. Insbesondere hochspezialisierte Fachkräfte in den Stellwerken seien kurzfristig nur schwer ersetzbar. Die Einschränkungen führten auf verschiedenen Linien in Thüringen derzeit zu längeren Fahrzeiten und Zugausfällen – u.a. zwischen Erfurt und Kassel, Erfurt und Bad Langensalza, Saalfeld und Gera..

Fahrgäste werden gebeten, sich rechtzeitig vor Fahrtantritt über die elektronischen Auskunftsmedien (www.bahn.de oder in der App DB Navigator) zu informieren.