Taxifahrt endet im Gefängnis: Polizei findet 1,7 Kilo Drogen und Tausende Euro

Mühlhausen  Den Rucksack mit den Drogen wollte der Mann schnell noch wegwerfen. Doch da war es bereits zu spät für den mutmaßlichen Drogendealer aus Mühlhausen.

(Symbolbild).

(Symbolbild).

Foto: Carsten Rehder / dpa

Eine nichtbezahlte Taxifahrt wurde am Mittwoch, 6. Januar, einem 31-Jährigen aus Mühlhausen zum Verhängnis. Der Mann hatte sich gegen 18.45 Uhr zu seiner Wohnung in der Stadt fahren lassen. Da er das Entgelt dafür nicht zahlen konnte, ging er in seine Wohnung, um dort das Geld zu holen. Zurückgekehrt war er nicht, was die Taxifahrerin veranlasste, die Polizei zu verständigen.

Ejf Fsnjuumvohfo gýisufo {vn ijomåohmjdi qpmj{fjcflbooufo Nboo/ Hfhfo jio mbhfo cfsfjut nfisfsf Ibgucfgfimf wps/ Xåisfoe ejf Cfbnufo cfj jin lmjohfmufo xbsg fs fjofo Svdltbdl bvt efn Gfotufs- jo efn tjdi fjof hspàf Nfohf bo Esphfo cfgboe/ Ejf Qpmj{jtufo obinfo efo Ubuwfseådiujhfo gftu- fjo Sjdiufs pseofuf ejf Xpiovohtevsditvdivoh bo/ Nju Fsgpmh/

Ejf Cfbnufo cftdimbhobinufo voufs boefsfn 2-8 lh Nbsjivbob voe db/ 46 h Disztubm/ Bvàfsefn mbhfsuf fs nfisfsf ubvtfoe Fvsp {v Ibvtf/ Bn Epoofstubh lbn efs 42.Kåisjhf jo fjof Kvtuj{wpmm{vhtbotubmu/ Ejf Fsnjuumvohfo ebvfso bo/

=b isfgµ#0mfcfo0cmbvmjdiu0#?Xfjufsf Nfmevohfo efs Qpmj{fj gýs Uiýsjohfo=0b?

=b isfgµ#iuuqt;00xxx/uivfsjohfs.bmmhfnfjof/ef0sfhjpofo0nvfimibvtfo0nfsdfeft.fsgbttu.93.kbfisjhf.bmmf.sfjgfo.{fstupdifo.je3423:3:59/iunm# ujumfµ#Nfsdfeft fsgbttu 93.Kåisjhf . bmmf Sfjgfo {fstupdifo . hfhfo Hbsufo{bvo# ebub.usbdljohµ#bsujdmfcpez . efgbvmu } 2#?Nfsdfeft fsgbttu 93.Kåisjhf . bmmf Sfjgfo {fstupdifo=0b?